1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Vier Neckarorte bringen auch 2022 wieder „Stadt an den Fluss“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Kommentare

Heidelberg - Seit über fünf Jahren bringt der Verein „Neckarorte“ das Leben in der Unistadt näher an den Fluss. Auch 2022 sind wieder vier Aufenthaltsorte geplant:

2016 startete in Heidelberg das Projekt „Stadt an den Fluss“. Ziel ist es, die Stadt besser an den Neckar anzubinden. Seit fünf Jahren sind die „Neckarorte“ Teil des Projekts – der gleichnamige Verein organisiert an mittlerweile vier Standorten am Fluss unterschiedliche Aktionen. 2021 kamen tausende Besucher zu Neckarorte-Veranstaltungen.

StadtHeidelberg (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl158.741 (Stand: 31. Dezember 2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Vier Neckarorte bringen Stadt auch 2022 wieder an den Fluss

Im Sommer sind die „Neckarorte“ aus Heidelberg eigentlich nicht mehr wegzudenken. Sie bieten gemütliche Aufenthaltsorte für jedermann. An manchen Standorten kann man am Fluss ein Getränk genießen, an anderen bieten sie zusätzlich Kultur. Seit Ende April sind die Neckarorte am Iqbalufer in Bergheim und am „Römerbad“ unweit der Ernst-Walz-Brücke in Neuenheim geöffnet.

Voraussichtlich am 21. Mai soll die Strandbar Neckarlauer auf Höhe der Stadthalle wieder hinzukommen. Der Neckarstrand in Heidelberg wurde erstmals 2018 eingerichtet und ist seither eine beliebte Anlaufstelle in der Altstadt. An der Alten Brücke soll im Hochsommer der vierte Standort hinzukommen. An den vier Neckarorten soll es bis in den Herbst unterschiedliche Konzerte und Veranstaltungen geben.

Neckarorte in Heidelberg – „Atmosphäre ist einmalig“

„,Neckarorte – Stadt an den Fluss‘ ist eine Aktion, die Menschen aller Stadtteile zusammenbringt. Und zwar unabhängig ihres Alters, ihrer Herkunft und Finanzlage“, sagt Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. „Das lässt sich sehen und spüren, die Atmosphäre ist einmalig.“ Es gibt keinen Konsumzwang, Picknick und Getränke können auch von zu Hause mitgebracht werden.

„Als Verein entdecken wir das Neckarufer immer wieder aufs Neue. Dabei richten wir den Blick auf das gesamte Neckarufer und wollen alle Stadtteile einbeziehen, die am Neckar liegen“, ergänzt Nils Herbstrieth, zweiter Vorsitzender des Vereins Neckarorte. Mit dem Standort am Iqbalufer habe man einen neuen Treffpunkt für Menschen aus Bergheim und Umgebung geschaffen „Hochbeete sorgen für neues, duftendes Kräuter-Grün, bei schönem Wetter kann Klavier gespielt und Espresso getrunken werden – das spricht viele Menschen spontan an.“

Heidelberg: Das ist an den Neckarorten 2022 geplant

Der Verein Neckarorte und die Stadt Heidelberg wollen sukzessive große und kleine Orte mit Potenzial am Fluss aufwerten, neu gestalten und verbinden. Die vier Neckarorte werden zeitgleich bespielt und sollen voraussichtlich bis Oktober geöffnet sein. Getränke gibt es am Römerbad, am Neckarlauer und (voraussichtlich ab Juli) an der Alten Brücke. Am Iqbalufer wird Kaffee aus einem umgebauten VW-Bulli verkauft. Alkohol schenkt der Verein nur am Wochenende aus.

Standort/NeckarortBeschreibung
RömerbadDie „Urban Lounge am Skatepark“ mit Sandstrand, Großpflanzen, Barcontainer und der Holzterrasse mit Sitzbänken wurde überarbeitet und wiederaufgebaut. Eine kleine Bühne ermöglicht Konzerte und dient als zusätzliche Sitzgelegenheit.
NeckarlauerDort entsteht wieder der Heidelberger Stadtstrand. Der Sand soll am Donnerstag, 19. Mai 2022, aufgeschüttet werden. Ausgestattet mit einer Strandbar, Liegestühlen, Paletten-Bänken und Sonnensegeln bietet der Stadtstrand während der Sommermonate einen Wohlfühlort zum Entspannen. Täglich ist dort ein gastronomisches Angebot erhältlich – immer, wenn die Sonne scheint, ab dem Nachmittag bis 22 Uhr. An einigen Wochenenden wird auch Strand-Yoga angeboten.
IqbaluferDas Iqbalufer dient als Ruhe-Oase im Grünen. An den Wochenenden verwandelt Roman Aladar mit seinem Café-Rad - ein umgebauter, energieautarker VW-Bulli mit Kaffeemaschine, Liegestühlen, Sonnenschirmen und einem öffentlichen Klavier den Ort in eine musikalische Begegnungsstätte für spontane und geplante Live-Musik und -Performances. Zwischen den beiden neuen Hochbeeten entstand eine Couch-Lounge, die noch von einer Pergola überdeckt werden soll.
Alte BrückeAuch das bekannte Heidelberger Wahrzeichen wird zum Neckarort. Dort lässt es sich voraussichtlich ab Juli bis Oktober 2022 im kühlen Schatten unter der Brücke entspannen. Auch ein Baranhänger wird dort öffnen.

Im Mai sind am Römerbad fünf Konzerte geplant: Am Freitag (13. Mai, 19-21 Uhr) spielt Claxy, am Samstag (14. Mai, 18-22 Uhr) legt Marc Joan House und Tech House auf. Für den 21. Mai ist ein Konzert der „Bordsteinschwalben“ geplant, am folgenden Samstag spielt das Trio „I Nobili“. Am 27. Mai (21-23 Uhr) lädt dann Nils Herbstrieth aka simraysir ein zum ELEKTROLADEN DJ SET. Vergangenes Jahr kamen mehrere tausend Besucher zu den über 100 Veranstaltungen an den Neckarorten. Weitere Infos unter: neckarorte-heidelberg.de.

Stadt an den Fluss: Heidelberg will Projekt vorantreiben

Über die Neckarorte hinaus will die Stadt das Projekt „Stadt an den Fluss“ weiter vorantreiben. Auf einer Länge von 3,7 Kilometern soll am südlichen Neckarufer in Heidelberg eine Promenade entstehen. Sie soll nach und nach das Karlstor durchgängig mit dem Wieblinger Wehrsteg verbinden.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Für den Einbezug des Radschnellwegs Mannheim-Heidelberg könnte die Stadt Fördergelder vom Land erhalten. Wegen Verzögerungen im Planungsprozess zum Radschnellweg Heidelberg–Mannheim wird die Entwurfsplanung für die Promenade wohl erst frühestens Anfang 2023 fertiggestellt. Erst danach können weitere Schritte unternommen werden.

Die Neugestaltung des Neckarlauer unterhalb der Stadthalle ist bereits weit fortgeschritten. Der erste Bauabschnitt wurde 2020 beendet, in die Böschung wurden Sitzblöcke aus Sandstein eingelassen. Weitere Pläne sehen Grünpflanzen am Neckar, mehr Beleuchtung und einen modularen Aufbau des Neckarstrands vor. Geplanter Baubeginn ist 2023. (rmx).

Auch interessant

Kommentare