Mehr als 180 Hotspots

„Heidelberg4you“: Ab sofort kannst Du auch hier kostenlos im WLAN surfen!

+
In Heidelberg gibt es über 180 kostenlose WLAN-Hotspots. (Symbolfoto)

Heidelberg - Das kostenlose WLAN der Stadt ist weiterhin ein Erfolg! Es kommen immer mehr neue Standorte dazu. Das sind die neuen Hotspots:

Das öffentliche WLAN-Netz „Heidelberg4you“ wird erweitert! Ab sofort können auch Kinder, Jugendliche und Ehrenamtliche beim Stadtjugendring Heidelberg kostenlos im Netz surfen.

„Insbesondere für junge Menschen ist der Zugang zu kostenfreiem Internet heutzutage enorm wichtig. Ich freue mich, dass wir das WLAN-Netz „Heidelberg4you“ nun auch den vielen Kindern und Jugendlichen im Haus am Harbigweg zur Verfügung stellen können“, sagt Nicole Huber, Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters.

Der Stadtjugendring vertritt als Zusammenschluss der Heidelberger Jugendverbände über 55 Mitgliedsvereine, denen mehr als 30.000 junge Menschen unter 27 Jahren angehören. Das Haus am Harbigweg ist ein Serviceangebot für die Jugendarbeit, unter anderem stehen Gruppenarbeitsräume, ein Veranstaltungssaal und für Jugendbands zwei Probenräume zur Verfügung.

Weitere neue Standorte

Zuletzt wurden bereits drei weitere neue Standorte an „Heidelberg4you“ angeschlossen: die Erlenweghalle in Rohrbach, das Bürgerhaus HeidelBERG auf dem Emmertsgrund sowie das Stadtteilbüro Boxberg. In Kürze soll das WLAN-Netz auch auf das Bildungs-, Betreuungs- und Bürgerhaus B³ in der Bahnstadt, die ‚alla hopp!‘-Anlage in Kirchheim sowie die drei Bergbahn-Stationen Kornmarkt, Schloss und Molkenkur erweitert werden.

„Heidelberg4you“ kann an mehr als 180 Standorten im gesamten Stadtgebiet genutzt werden. In Kooperation mit der Universität Heidelberg bietet die Stadt Heidelberg damit eines der größten öffentlichen und kostenfreien WLAN-Netze in Deutschland an. Standorte in der Innenstadt gibt es unter anderem am Bismarckplatz, Universitätsplatz, Marktplatz, Karlsplatz, am Kornmarkt und an der Alten Brücke.

So nutzt Du das kostenlose WLAN

„Heidelberg4you“ kann ganz einfach genutzt werden: Interessierte wählen in der Reichweite eines Standortes in den WLAN-Einstellungen ihres Smartphones oder Tablets das Netzwerk aus und starten die Verbindung – und schon geht es los. 

Haben sich Nutzer erstmalig mit dem Netz verbunden, loggt sich das Smartphone oder Tablet automatisch auch an allen anderen Standorten von „Heidelberg4you“ sowie an allen Zugangspunkten des universitären WLAN-Netzwerkes ein. „Heidelberg4you“ wird mit Unterstützung der Stadtwerke Heidelberg sowie von Heidelberg Marketing und Heidelberg iT angeboten.

jab/pm

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.