Attacke mit Stein

Versuchter Mord an Joggerin: Schon über 70 Hinweise eingegangen!

+
Phantombild des Angreifers 

Heidelberg-Neuenheim - Nach der Attacke mit einem Stein auf eine Joggerin am 7. März sind rund 70 Hinweise bei der Polizei eingegangen. 

Eine heiße Spur zu dem unbekannten Angreifer gebe es allerdings nach wie vor nicht, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag sagt. 

Der Täter hatte die 47-jährige Joggerin am 7. März zwischen 12:40 und 12:50 Uhr am Neckarkanal (Leinpfad) angegriffen und ihr mit einem faustgroßen Stein mehrfach gegen den Kopf geschlagen. Die Frau erleidet massive Kopfverletzung.

Tatort mit Fluchtrichtung des Täters 

Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes. Ein am Freitag veröffentlichtes Phantombild des Täters hatte bereits 50 Hinweise aus der Bevölkerung gebracht. Anfang der Woche hatte die Polizei in Tatortnähe Fahndungsplakate aufgehängt. Das brachte noch einmal 20 Hinweise.

„Das ist momentan noch etwa verhalten, wir hoffen aus mehr“, sagt der Sprecher der Polizei.

Täterbeschreibung

  • männlich
  • circa 25 bis 30 Jahre alt
  • schlank
  • helle Hautfarbe
  • trug schwarze Jogginghose mit seitlich weißen Streifen, einen dunkelgrauen Kapuzenpullover, wobei der Täter während der Tat die Kapuze über den Kopf gezogen hat
  • Der Unbekannte hat während der Tat nicht gesprochen

Wer Hinweise geben kann, wird dringend gebeten, sich unter ☎ 0621 174 4444 bei der Polizei zu melden!

pol/kab

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - Diskussionen um den Elfmeter

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - Diskussionen um den Elfmeter

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.