Vom Bremspedal gerutscht 

Mann (76) von Auto eingeklemmt - schwer verletzt!

+
Der Mann verletzt sich an einem Schrankenautomat. (Symbolfoto)

Heidelberg-Neuenheim - Ein 76-Jähriger will mit seinem Auto einen Parkplatz verlassen. Als er versucht den Schrankenautomat zu erreichen, kommt es zu einem schlimmen Unfall:

Ein 76-Jähriger ist am Samstagvormittag (27. Januar) mit seinem Auto im Neuenheimer Feld unterwegs. Mit seinem Opel will er den Parkplatz einer Klinik in der Kirschnerstraße verlassen. 

Da er durch das geöffnete Seitenfenster den Schrankenautomat nicht erreichen kann, öffnet er die Fahrertür und steigt mit dem linken Fuß aus. Seinen rechten Fuß lässt er auf dem Bremspedal, rutscht dann aber ab! 

Der Wagen fährt plötzlich los und passiert mit der halb geöffneten Tür den Schrankenkasten, wodurch der ältere Mann zwischen Tür und der Mittelsäule seines Autos eingeklemmt wird. 

Nachdem das Fahrzeug durch die geschlossene Schranke fährt, kommt es im Gebüsch zum Stehen. Der Fahrer bricht sich dabei mehrere Rippen und wird schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Opel muss wegen starken Schäden abgeschleppt werden, der Schaden beträgt etwa 7.000 Euro.

pol/dh

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.