Lage deutlich entspannt

Abifeier auf der Neckarwiese: Polizei hält ‚Stresser‘ in Schach

+
Polizeibilanz: Die Abifeiern waren deutlich entspannter als in den Vorjahren (Archivbild).

Heidelberg-Neuenheim - Die Abi-Sause auf der Neckarwiese fällt dieses Jahr deutlich entspannter aus, auch weil die Polizei ein bestimmte Gruppe besonders im Blick hat.

Wie jedes Jahr zieht es auch am Mittwoch (2. Mai) unzählige Schüler nach Abschluss der schriftlichen Abi-Prüfungen auf die Neckarwiese.

Die Stimmung ist ausgelassen, der Alkohol fließt in Strömen. Die Polizeibilanz fällt dennoch entspannter aus, als in den Vorjahren: Insgesamt zählen die Beamten rund 800 Schüler auf dem Neckarvorland. Durch ständiges Kommen und Gehen werden bis zu 1.200 Schüler, nicht nur aus Heidelberg, sondern auch aus vielen Gemeinden und Städten des Rhein-Neckar-Kreises, gezählt.

Nach dem verzögerten Beginn der Mathe-Prüfung kommen die ersten Abiturienten gegen 14 Uhr auf die Neckarwiese, ab 15 Uhr verwandelt sich das Neckarvorland zur ‚Partymeile‘.

Weniger Arbeit für Einsatzkräfte

Im Vergleich zu 2017 müssen die Rettungskräfte von DRK und DLRG ‚nur‘ zwölf Volltrunkene behandeln. Eine Person wird zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei inklusive Wasserschutzpolizei mit einem Polizeiboot, die Rettungskräfte von DRK und DLRG sowie der Kommunale Ordnungsdienst ist mit insgesamt 100 Personen im Einsatz, darunter 70 Polizisten.

Polizei hat ‚Stresser‘ im Blick

Zurückgegangen ist in den vergangenen Jahren auch die Zahl der von ‚Stressern‘ angezettelten Schlägereien rund um die Abifeiern auf der Neckarwiese. Als ‚Stresser‘ bezeichnet die Polizei Personen, die einzig und alleine zur Neckarwiese kommen, um zu provozieren und Schlägereien anzuzetteln. 

Bereits am frühen Nachmittag versammeln sich rund ein Dutzend Stresser, die nichts mit den Abifeiern zu tun haben und bereits in der Vergangenheit einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten sind, am Rande der Neckarwiese.

Die Beamten können weitestgehend Provokationen verhindern. Lediglich in einem Fall zur Körperverletzung durch einen Stresser an einem Abiturienten. Der Täter wird festgenommen und zusätzlich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Außerdem sprechen die Beamten mehrere Platzverweise gegen Stresser und Abiturienten wegen aggressiven Verhaltens auch gegenüber Polizeibeamten aus.

Müll und leere Flaschen: Die Neckarwiese nach der Abi-Fete!

Zurück bleibt der Müll

Auch wenn die Abiturienten sich bemüht haben, weniger Müll zu verursachen wie in den Vorjahren, sieht die Neckarwiese am nächsten Morgen dennoch schlimm aus. Zehn Mitarbeiter der Heidelberger Dienste sind von 7 bis 11 Uhr damit beschäftigt, das Neckarvorland wieder zu reinigen. 

Als besondere Ärgernisse listet eine Sprecherin der Stadt Heidelberg umgefallene Mülltonnen und die vielen Glasscherben auf, die die Schüler auf der Neckarwiese zurückließen. 

>>> Unfaire Englisch-Abi-Prüfung? Tausende unterschreiben Petition!

>>> Umschlag mit Aufgaben geöffnet! Realschulen müssen Deutsch-Prüfung verschieben

pol/rmx

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.