Versuchter Mord

Joggerin mit Stein attackiert! Wer kennt diesen Mann?

+
Phantombild des Täters

Heidelberg-Neuenheim - Nach dem Angriff auf eine Joggerin im Neuenheim Feld sind die Ermittler sich sicher: Es war versuchter Mord! Jetzt suchen sie mit einem Phantombild nach dem Täter:

Am Mittwoch, zwischen 12:40 und 12:50 Uhr greift der Unbekannte eine 47-jährige Joggerin am Neckarkanal (Leinpfad) an. Er schlägt ihr erst gegen den Hinterkopf, wodurch die Frau zu Boden fällt. Als sie wieder aufstehen will, schlägt er mit einem faustgroßen Stein auf sie ein. Das Opfer erleidet massive Kopfverletzungen.

Der Tatort mit Fluchtrichtung des Täters

Nach umfangreichen Ermittlungen liegt mittlerweile eine Personenbeschreibung und ein Phantombild des flüchtigen Täters vor.

Täterbeschreibung

Der Mann soll zwischen 25 und 35 Jahre alt, schlank und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein. Er soll ein „westeuropäisches Aussehen“ haben. Der Täter soll während der Tat nicht gesprochen haben und mit einem relativ weit geschnittenen, dunkelgrauen Kapuzenpullover oder -jacke und mit einer im unteren Bereich eng geschnittenen schwarzen Trainingshose, mit seitlich durchgehenden weißen Streifen, bekleidet gewesen sein. Während der Tat soll der Täter seine Kapuze über den Kopf gezogen haben. 

Mit dem Phantombild sucht die Kriminalpolizei Heidelberg nun nach dem Täter!

Zeugenaufruf

Die Polizei bittet Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich zu melden.

Außerdem sucht das Dezernat für Kapitaldelikte nach einem Jogger-Paar und einem Radfahrer, die in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 13 Uhr von anderen Zeugen in der Nähe des Tatortes auf dem Leinpfad gesehen wurden. Diese könnten als weitere Zeugen der Tat in Betracht kommen.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter ☎ 0621 174 4444 bei der Polizei zu melden!

pol/kab

Kommentare