Leiterwagen im Einsatz

Waschbär in Not

+
Bevor sich der süße Waschbär aus dem Staub macht, lässt er sich noch von einer HEIDELBERG24-Leserin ablichten.

Heidelberg-Neuenheim - Ein Waschbär sorgt am Samstag für einen "Großeinsatz" (im Sinne von hoch) in der Neuenheimer Landstraße. Und haut dann einfach ab. 

Am Samstagmorgen gegen 10 Uhr fällt einem Fußgänger ein großes Tier auf einem Dach in der Neuenheimer Landstraße auf. Schnell ist den herbeigerufenen Polizeibeamten klar: das ist ein Waschbär

Der arme Kerl (wir wissen nicht, ob es ein Männchen war, die Red.) kommt augenscheinlich nicht mehr vom Hausdach herunter. Er läuft auf dem Dach hin und her und scheint hilflos

Die Heidelbergerin freut sich über den ungewöhnlichen Besucher am Samstagmorgen.

Die Feuerwehr der Stadt Heidelberg kommt mit ihrem Leiterwagen zu Hilfe. Dazu wird die Neuenheimer Landstraße für rund eine Stunde gesperrt. Ergebnis: Es gelingt nicht den Waschbär einzufangen, er flüchtet über ein Baugerüst und verschwindet.

Eine HEIDELBERG24-Leserin schickt uns am Dienstag die Beweisfotos. Auch sie hat den süßen Waschbären gesehen – von ihrem Balkon aus sogar aus nächster Nähe! Schnell zückt sie ihr Smartphone und lichtet den verwirrten Kerl ab.

vp/POL-MA

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.