Zeugen gesucht!

Brutalo-Wochenende: Zwei Personen bei Schlägereien in Neuenheim schwer verletzt

+

Heidelberg-Neuenheim - Ein 30-Jähriger wird zu Boden gestreckt und dann weiter traktiert, ein anderer Mann (22) bekommt mit einer Eisenstange eine Platzwunde verpasst. Die Bilanz zweier Schlägereien am Wochenende:

Am Wochenende ereignen sich im Stadtteil Neuenheim gleich zwei brutale Schlägereien.

Der erste Fall

Gegen 3 Uhr am Samstagmorgen (28. Juli) wird ein 30-jähriger Mann auf dem Neckarvorland (Höhe Werderstraße) aus bislang unbekannten Gründen von drei Männern ins Gesicht geschlagen und niedergestreckt.

Die Angreifer treten daraufhin mehrfach gegen den Kopf des am Boden liegenden Mannes und brechen ihm dabei vermutlich die Nase. Danach flüchten die Täter in Richtung Theodor-Heuss-Brücke.

So beschreiben Zeugen die Angreifer: Alle zwischen 20 und 25 Jahre alt, eine Person sei circa 1,75 Meter groß, eine andere von auffällig kräftiger Statur gewesen. Die drei Tatverdächtigen hatten alle einen dunkleren Hautteint und keinen Bart. Auffällig bekleidet waren sie mit einem dunklem, einem rotem und einem blauen T-Shirt. 

Weil das Opfer selbst stark betrunken ist, bleiben die Hintergründe zunächst unklar.

Der zweite Fall

Gegen 22:30 Uhr am Samstagabend (28. Juli) wird eine Prügelei zwischen mehreren Personen am Neckarvorland im Bereich der „Drei Steine“ gemeldet.

Aufgrund von Zeugenhinweisen ermitteln die Beamten einen 24-jährigen Mann, der einem 22-Jährigen mit einer Eisenstange auf den Kopf geschlagen und ihm dadurch eine stark blutende Platzwunde zugefügt haben soll. Die Verletzungen des am Boden liegenden Mannes müssen anschließend in einem Krankenhaus versorgt werden.

Die genauen Tathintergründe sind unbekannt. Ebenfalls unklar ist, ob und wie weitere vor Ort anwesende Personen an der Tat beteiligt waren.

+++

Hinweise zu beiden Fällen werden unter ☎ 06221 45690 erbeten.

pol/rob

Kommentare