1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Blitzer in Heidelberg: Überall einsetzbar! Neuer Anhänger macht Jagd auf Raser

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Neuer Blitzer in Heidelberg (Fotomontage)
Neuer Blitzer in Heidelberg (Fotomontage) © dpa/Uwe Anspach/Polizei Köln/Montage HEADLINE24

Heidelberg - Die Stadt hat einen neuen Blitzer angeschafft. Der „semistationäre“ Anhänger soll an wechselnden Standorten im Stadtgebiet aufgestellt werden – vor allem an diesen Stellen:

Die Stadt Heidelberg setzt „zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und des Lärmschutzes“ ab sofort eine neue Anlage zur Geschwindigkeitsmessung ein. Der neue Blitzer ist „semistationär“ – das bedeutet, dass er flexibel an wechselnden Orten im gesamten Stadtgebiet aufgestellt werden kann.

Seit Dienstag (8. Februar) ist die neue Anlage bereits im Einsatz, aktuell noch im Testbetrieb. Der Blitzer, der durch die Stadt Heidelberg angemietet wird, ist in einen kompakten Fahrzeuganhänger integriert und kann einfach an ein Fahrzeug angekoppelt und bewegt werden.

Neuer Blitzer in Heidelberg: Wo wird die Anlage künftig eingesetzt?

Während Städte wie Mannheim und Ludwigshafen die Orte ihre mobilen Radarkontrollen wöchentlich ankündigen, gibt die Stadt Heidelberg diese nicht öffentlich bekannt. Wie die Rhein-Neckar-Zeitung berichtete, wurde der neue Blitzer in Heidelberg zunächst zu Testzwecken an der B37 in Höhe des Neckarmünzplatzes abgestellt. Die Stadt Heidelberg hat mitgeteilt, dass die Anlage künftig „insbesondere an Gefahrenstellen und an Orten mit besonderer Lärmproblematik“ zum Einsatz kommen soll.

Durch den Einsatz der neuen Anlage zur Radarkontrolle erwartet die Stadtverwaltung eine höhere Verkehrssicherheit für Verkehrsteilnehmer, insbesondere für Fußgänger und Radfahrer sowie eine geringere Lärmbelastung für Anwohner. Der Lärmaktionsplan der Stadt Heidelberg sieht Geschwindigkeitskontrollen als eine Maßnahme zum Lärmschutz vor. Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. (kab/pm)

Auch interessant

Kommentare