1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Neues Haus der Jugend: Erst Probelauf an Ostern, dann Vollbetrieb

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Kommentare

Heidelberg - In den Osterferien steht der Probelauf für das neu gebaute „Haus der Jugend“ an. Danach soll die Einrichtung in den Vollbetrieb gehen. Im Sommer steht das Eröffnungsfest an.

Es ist ein Jugend- und Familienzentrum wie kein zweites in der Region: Das neue Haus der Jugend in der Heidelberger Südstadt setzt baulich und inhaltlich neue Maßstäbe. Von außen ist das Passivhaus-Gebäude ein ruhiger Solitär aus Holz, im Innern birgt es großzügige Gemeinschafts- und Funktionsräume, die eine lebendige Fülle von Nutzungen ermöglichen.

StadtHeidelberg (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl158.741 (31. Dez. 2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

„Herz des jungen Heidelberg schlägt im neuen Haus der Jugend“

„Das neue Haus der Jugend wird ein Ort sein, an dem das Herz des jungen Heidelberg schlägt, ein Leuchtturm für die Jugendkulturarbeit in unsrer Stadt. Das Haus ist nicht nur architektonisch eine Besonderheit. Es bietet fantastische Möglichkeiten für Jugendliche – und zwar so, wie sie es sich selbst gewünscht und mitgeplant haben“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

Heidelberg: Haus der Jugend startet am 25. April in den Vollbetrieb

In den Vollbetrieb geht die größte Freizeiteinrichtung der Stadt Heidelberg für Kinder, Jugendliche und Familien direkt nach den Osterferien am 25. April. Mit 9,4 Millionen Euro Investitionsvolumen ist das Haus der Jugend das größte Bauprojekt im Jugendbereich und Projekt der Internationalen Bauausstellung (IBA). Die IBA führt ab Ende April ihre Abschlusspräsentation im neuen Karlstorbahnhof durch.

Außergewöhnlich war ein großes Beteiligungsverfahren im Vorfeld, im Rahmen dessen mehr als einhundert Jugendliche selbst Ideen und Vorschläge für das neue Haus entwickelt hatten. Der Neubau in der Römerstraße 87 ersetzt den maroden Altbau, der nach dem Zweiten Weltkrieg mit Unterstützung der amerikanischen Streitkräfte entstanden war. Das Gebäude wurde 2019 abgerissen. An nahezu derselben Stelle steht nun der Neubau.

Haus der Jugend: Raum, eigenes Potenzial zu entdecken und entfalten

Tanz, Musik, Theater, Kunst, Sport, Ökologie, Handwerkliches und Medienpädagogik – damit startet das sechsköpfige Team des Hauses nach den Osterferien ab 25. April sein umfangreiches Kursangebot für junge Menschen. Raum bietet das Haus auf rund 1.300 Quadratmetern Nutzfläche aber auch für Spielgruppen, Lernzeit, Familienangebote und Partys oder einfach zum Chillen.

Stefanie Jansen. Sozialbürgermeisterin der Stadt Heidelberg versicherte: „Wir sind die jüngste Stadt Deutschlands und hier an diesem Ort wird das sichtbar und spürbar. Das Haus der Jugend bietet allen Kindern und Jugendlichen Raum, sich auszuprobieren und auszuleben. Wer hierher kommt, ist willkommen, kann sich einbringen, mitreden und mitgestalten.“

Heidelberg: Chance für inhaltliche Weiterentwicklung

Neue Räume bedeuten für die Sozialbürgermeisterin auch die Chance für eine inhaltliche Weiterentwicklung. So ist künftig das medienpädagogische Angebot ein Schwerpunkt. Auch auf aktuelle Entwicklungen will das Haus reagieren. In Kürze sind beispielsweise Spielgruppen für Kinder ukrainischer Geflüchteter geplant.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Baulich ist die Massivholzhauskonstruktion des Architekturbüros Murr Architekten aus Dießen eigenständig und unverwechselbar. Die Preisjury des Architektenwettbewerbs lobte bei ihrer Entscheidung im Jahr 2017 die unterschiedliche Raumgeometrie innerhalb des Hauses, die wirke, als wären die Räume in das Gebäude gesetzt – der Titel des Entwurfs „House of Houses“ nimmt diese Idee auf.

Neues Haus der Jugend in Heidelberg bietet viele Nutzungsmöglichkeiten

Im Erdgeschoss befindet sich in direkter Fortsetzung des großzügigen Foyers ebenerdig unter anderem eine Caféteria mit Küche – das kommunikative Zentrum des Hauses. Die gesamten Räume im Erd- und Obergeschoss sind U-förmig um einen Mehrzwecksaal herum angeordnet. Im Obergeschoss stehen den Jugendlichen weitere Räume mit unterschiedlicher Nutzung zur Verfügung, zum Beispiel ein Tanzraum mit großer Fensterfläche und Spiegelwand, ein voll ausgestatteter Theaterraum, Umkleiden, Werkräume, Großraumbüro für die Mitarbeitenden und ein großer Seminarraum.

Im Untergeschoss aus Stahlbeton findet sich ein schallisolierter Discoraum mit Bar sowie Bandprobenräume. Das Haus ist mit Aufzug barrierefrei und verfügt über eine behindertengerechte Toilette. Das Außengelände bietet ausreichend Flächen für Sport, Pumptrack, Inlinerbahn sowie Hochbeete und einen Bauwagen der ökologischen Forschungsstation.


Heidelberg: Innovatives Haus mit wichtiger Scharnierfunktion für Süd- und Weststadt

„Mit diesem innovativen Jugendhaus haben wir zugleich den ersten Baustein für ein wichtiges städtebauliches Projekt, den neuen Schulcampus Mitte, gelegt. Das Haus der Jugend soll in die Schulen des Campus hineinwirken und eine wichtige Scharnierfunktion zwischen der familienreichen Südstadt und der Weststadt übernehmen“, erklärte Erster Bürgermeister und Baudezernent Jürgen Odszuck. Der neue Schulcampus Mitte soll auf dem Areal entstehen, wo heute Willy-Hellpach-Schule, Pestalozzi-Schule und Helmholtz-Gymnasium angesiedelt sind.

Haus der Jugend in Heidelberg: Probelauf in den Osterferien

Hausleiter Jürgen Schröpfer freut sich mit der ganzen Belegschaft, dass nach drei Jahren seit dem Abriss des alten Gebäudes die Interims-Zeit mit ihren organisatorischen Herausforderungen vorbei ist: „Wir wollen alle endlich wieder ganz normal arbeiten. Das Haus der Jugend lebt dann, wenn die jungen Leute es einnehmen und gestalten“.

Bereit zum Start im neuen Haus der Jugend in Heidelberg: Das Team des Haus der Jugend (v.l.): Jürgen Schröpfer (Leiter), Uschy Szott, Anna Donska, Johannes Mentz, Corinna Götz und Katharina Diedler.
Bereit zum Start im neuen Haus: Das Team des Haus der Jugend (v.l.): Jürgen Schröpfer (Leiter), Uschy Szott, Anna Donska, Johannes Mentz, Corinna Götz und Katharina Diedler. © Philipp Rothe

Bevor die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alle Kartons ausgepackt haben und der Vollbetrieb anläuft, gibt es in den Osterferien einen Probelauf rund ums Haus: das Ferienprogramm „Abenteuer Garten“. Für alle Kurse im Haus der Jugend, die nach den Osterferien starten, können sich Interessierte bereits jetzt anmelden. Infos unter www.hausderjugend-hd.de.

Buntes Eröffnungsfest am 23. und 24. Juli in Heidelberg

Die große Eröffnung wird schließlich vor den Sommerferien gefeiert: mit einem bunten Fest für Familien über zwei Tage am 23. und 24. Juli. (pm/rmx)

Auch interessant

Kommentare