Strahlende Augen

Nikolaus beschenkt Kinder geflüchteter Familien!

+
Eine schöne Geste im harten Alltag geflüchteter Familien: Der Nikolaus am Sonntag in der Stadthalle.

Heidelberg – Eine kleine Geste mit großer Bedeutung: Am Sonntag beschenkt der Nikolaus mehr als 130 geflüchtete Kinder in der Stadthalle. HEIDELBERG24 war mit dabei:

„Dieser Nachmittag ist für die Kinder, die ihre Heimat verlassen mussten", begrüßt Michael Allimadi, Vorsitzender des Ausländer- und Migrationsrats der Stadt Heidelberg die anwesenden Kinder und deren Eltern, „wir hoffen, dass Sie ein wenig Freude haben."

Michael Allimadi, Vorsitzender des Ausländer- und Migrationsrats begrüßt die Gäste.

Zuvor hatten er und seine Stellvertreterin Catherine Mechler-Dupouey die nach und nach eintrudelnden Gäste vor und in der Stadthalle persönlich begrüßt. Drinnen ist es vorweihnachtlich dekoriert, ganz traditionell mit Mandarinen, Erdnüssen und leckerem Gebäck.

„Heute gibt es den süßen Nikolaus für die Kinder“, erklärt Mechler-Dupouey. „In den nächsten Tagen besuche ich die Kinder nach und nach, dann gibt es einen Gutschein für den Kaufhof." 

Gespannt hören die Gäste zu.

Da ist die Freude natürlich groß, als Hans Flory im Gewand eines orthodoxen Bischofs herein kommt – St. Nikolaus war ganz nebenbei auch ein christlich-orthodoxer Bischof – in seinem Gefolge Manfred Moos als Weihnachtsmann.

136 Kinder sind es, die dieses Jahr vom Ausländer-und Migrationsrat beschenkt werden. Ganz neu bei dieser Traditionsveranstaltung in diesem Jahr war die musikalische Begleitung durch die russische Schule Matroschka.

Unser Fazit: Ein schöner Nachmittag für die Flüchtlingskinder, die viel durchgemacht haben und es auch im Alltag nicht immer leicht haben.

sag

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Kommentare