Finanztopf für Sofortmaßnahmen eingerichtet 

OB Würzner über die Zukunft von Patrick-Henry-Village 

+
Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner bildet Sonderstab und richtet Finanztopf für PHV ein.

Heidelberg - Ein Finanztopf für Sofortmaßnahmen und ganz viele Helfer: Die Stadt Heidelberg unterstützt die Pläne des Landes bezüglich Patrick-Henry-Village: 

Seit dem 16. September stehen die Pläne des Landes fest: Das Patrick-Henry-Village in Heidelberg wird zur zentralen Registrierungsstelle für drei Viertel der in Baden-Württemberg eintreffenden Flüchtlinge. WIR BERICHTETEN

Dabei möchte Heidelbergs Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner natürlich nicht untätig bleiben: „Wir sehen die Not und Heidelberg kann an dieser Stelle zeitlich befristet helfen (...) Wir unternehmen alles, was in unserer Macht steht, damit die Situation in und um die Landesreinrichtung möglichst gut ist.“

Dafür bezieht er Beschäftigte aus der gesamten Verwaltung und den städtischen Unternehmen mit ein. Auch Polizei, Rettungsdienste und Wohlfahrtsverbände sollen mit anpacken – beispielsweise bei der Organisation der An- und Abfahrt der Flüchtlinge. 

Erste Angebote hat die Stadt bereits erarbeitet: So bietet sie beispielsweise an, Anfragen von freiwilligen Helfen zu koordinieren oder über die rnv, Busse und Fahrer zu vermitteln.

Doch nicht nur das: Sofortmaßnahmen – wie zum Beispiel jüngst der Shuttle-Bus von PHV in die Innenstadt (WIR BERICHTETEN) – müssen natürlich auch finanziert werden. Dafür richtet Würzner einen Finanztopf ein.

Trotz der umfangreichen Unterstützung stellt der Oberbürgermeister eines klar:„Wir kümmern uns um die Situation, soweit das in unserer Macht steht“. Das PHV steht dem Land nur befristet zur Verfügung! Grundsätzlich darf Heidelberg mit dem Betrieb der Einrichtung auf PHV nicht überfordert werden.

Auch von dem Plan, drei Viertel aller ankommenden Flüchtlinge aufzunehmen, distanziert er sich: „Das muss man mit Augenmaß machen, nicht mit einer starren Quote.

Stadt Heidelberg/nis 

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Belgien besteht gegen starkes Panama - Schweden-Sieg dank Videobeweis

WM im Live-Ticker: Belgien besteht gegen starkes Panama - Schweden-Sieg dank Videobeweis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.