WC-Ranking

Kurioser Spitzenplatz: Heidelberg hat die besten Toiletten Deutschlands

Heidelberg - Die romantische Stadt am Neckar nimmt mal wieder einen Spitzenplatz ein. Diesmal aber in einem eher kuriosen Ranking. Touristen und Besucher dürfte es freuen:

Städtereisen machen eine Menge Spaß. Fremde Orte bereisen, Sehenswürdigkeiten betrachten oder durch interessante Fußgängerzonen flanieren. Doch was, wenn sich plötzlich die Blase oder der Darm zu Wort melden und weit und breit keine öffentliche Toilette zu finden ist? Oder man findet ein stilles Örtchen, dass aber so ekelhaft ist, dass man sich das Entleeren lieber verkneift. Dann wird der schöne Ausflug schnell zur Belastungsprobe.

Sauber! Das ist die neue Toilette in der Unteren Straße

(Noch) gut versteckt hat in der Untere Straße ein öffentliches WC eröffnet.
(Noch) gut versteckt hat in der Untere Straße ein öffentliches WC eröffnet.
(Noch) gut versteckt hat in der Untere Straße ein öffentliches WC eröffnet.
(Noch) gut versteckt hat in der Untere Straße ein öffentliches WC eröffnet.
Sauber! Das ist die neue Toilette in der Unteren Straße

Heidelberg: Spitzenplatz im WC-Ranking

Glücklicherweise gibt es aber Städte in Deutschland, die beim Thema öffentliche Toiletten mit gutem Beispiel vorangehen. Und siehe da: Was öffentliche „Örtchen“ anlangt ist Heidelberg bundesweit am besten aufgestellt - ein echtes „Pipi-Paradies“. Das geht aus einer Aufstellung der Website „kurz-mal-weg.de“ hervor. Das Reiseportal veröffentlichte kürzlich eine Top 10 der „Pipi-freundlichsten“ Touristen-Städte der Republik. Und Heidelberg belegte den Spitzenplatz!

Auch in der Unteren Straße gibt es ein öffentliches WC (Archivbild).

In die Wertung flossen Google-Nutzerwertungen, Anzahl der Toiletten und deren Barrierefreiheit ein. Daraus entstand eine Liste, die aufzeigt, in welchen Städten man sich den Klogang eher verkneifen sollte und wo man beruhigt „austreten“ kann. Insgesamt wurden 890 stille Örtchen unter die Lupe genommen. Erreichbar war eine Gesamtwertung von 30 – die erreichte allerdings keine Stadt im Ranking!

Heidelberg punktet mit vielen öffentlichen Toiletten und Barrierefreiheit

Satte 29 Punkte konnte Heidelberg im WC-Ranking sammeln: Zur maximalen Punktzahl von 10 in den Kriterien Quantität und Barrierefreiheit kamen noch 9 Punkte bei der Qualität. Damit belegt die Universitätsstadt klar den ersten Platz im Toiletten-Ranking. Dresden (25 Punkte) und München (23) komplettieren die Top 3. Auf den zehnten und damit letzten Platz kommt die sächsische Stadt Leipzig mit gerade einmal 3 Punkten. Bremen als Vorletzter konnte zumindest noch 8 Punkte sammeln.

Alle 50 bis 100 Meter ein stilles Örtchen im Zentrum“, heißt es sogar auf der Seite der Stadt Heidelberg. Dort können Touristen die Standorte der einzelnen Toiletten finden. Neben Übersichtstafeln lassen sich die Klos sogar über die Appmein Heidelberg“ finden. Zudem weisen Aufkleber mit der Aufschrift „Die netten Toiletten“ Besucher und Bewohner zu Geschäften und Restaurants, die ein stilles Örtchen für alle anbieten. Mittlerweile gibt es schon 29 solcher Anlaufpunkte. Dazu gibt es auch eine eigene Liste mit Still- und Wickelpunkten. (dh/rmx)

Rubriklistenbild: © HEIDELBERG24/Peter Kiefer

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare