Nach HEIDELBERG24-Artikel

Diebsweg: Fahrradfahrer bald sicherer unterwegs

+
Die Stadt will eine zusätzliche Beschilderung an der Kreuzung Diebsweg/Schützenstraße anbringen.

Heidelberg-Pfaffengrund - Der Diebsweg soll für Fahrradfahrer bald sicherer werden! Nach unserem Bericht will die Stadt nun handeln:

Der Diebsweg ist eine beliebte Straße für Radfahrer - doch auch nicht ganz ungefährlich. Innerhalb von wenigen Wochen kommt es zu zwei schwerverletzten Radfahrern.

Wir haben uns an der Kreuzung Diebsweg/Schützenstraße umgesehen und berichteten über die unübersichtliche Situation und die schlechte Sicht - sowohl für Rad- als auch für Autofahrer.

Warum es immer wieder im Diebsweg mit Fahrradfahrern kracht

Die Stadt Heidelberg reagiert nun auf unseren Bericht und hat sich vor Ort zusammen mit der Verkehrspolizei umgeschaut:

Die Beschilderung sei aus verkehrsrechtlicher Sicht ausreichend, erklärt Lisa Grüterich, Pressesprecherin der Stadt Heidelberg. Doch will die Stadt trotzdem ein „zusätzliches Verkehrsschild „Achtung Fahrradfahrer“ mit Hinweis auf den gegenläufigen Radweg aufstellen, um die Aufmerksamkeit weiter zu erhöhen“, so Grüterich.

Das Schild soll zeitnah aufgestellt werden und auch die Bepflanzung des Geh- und Radwegs soll zurückgeschnitten werden, um die Sicht auf das Schild und auf den Diebsweg zu verbessern.

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

jab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.