Renitente Frau besteht auf Parkplatz

Nach Streit um Parkverbot: Fahrerin (43) zieht Pistole!

+
Eine Frau will unbedingt im Halteverbot parken und greift dafür auch zur Waffe. (Symbolfoto)

Heidelberg-Pfaffengrund - Ein Streit um einen Parkplatz eskaliert am Samstag (24. November) total. Nach einem Wortgefecht zieht eine Fahrerin plötzlich eine Waffe:

In der Siemensstraße entbrennt am Samstagmittag gegen 12 Uhr ein Streit. Grund dafür ist, dass eine 43-Jährige mit ihrem Hyundai im absoluten Halteverbot parken will. Ein 48-jähriger Fußgänger hindert sie aber daran und erklärt ihr die Sachlage – was der Frau aber komplett egal ist!

Daraufhin beginnen sich die beiden Kontrahenten anzuschreien. Plötzlich fährt die renitente Fahrerhin los und überfährt den Fuß des Mannes. Der schlägt daraufhin wütend gegen die Scheibe des Autos. Das Geschrei geht daraufhin weiter, kommt aber zu keinem Ergebnis.

Fahrerin zieht Waffe

Aus ihrem Handschuhfach holt die 43-Jährige eine Schreckschusspistole heraus und hält sie dem 48-Jährigen vors Gesicht! Nachdem sich die Situation wieder etwas beruhigt hat, setzt die Frau ihre Fahrt fort in eine nahe gelegene Garage.

Der Mann verfolgt die Fahrerin bis dorthin und wird vor Ort von mehreren Leuten „gewarnt“ nicht die Polizei zu rufen – was er aber tut. Die Beamten beschlagnahmen die Waffe, die nicht geladen ist. Gegen die „Dame“ wird nun ermittelt.

pol/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare