Schwerverletzte im Auto eingeklemmt

Bei Führerscheinprüfung: Schüler wird zum Lebensretter

+
Der Fahrschüler und sein Lehrer werden zu Helden des Tages – während der Führerscheinprüfung!

Heidelberg-Pfaffengrund - Einparken oder Schulterblick sollten bei einer Führerscheinprüfung sitzen. Doch dieser Fahrschüler muss ein ganz anderes Können beweisen – überlebenswichtiges Können...

Ein Fahrschul-Lkw steht gerade an der roten Ampel auf dem Diebesweg im Pfaffengrund. Es ist Dienstagmorgen (17. April) – circa 9:15 Uhr. Plötzlich kracht es vor den Augen des Prüfers, Fahrlehrers und Prüflings. Unfallverursacherin ist eine BMW-Fahrerin.

Fatales Überholmanöver

Die Autofahrerin schert kurz zuvor aus, überholt das Fahrschul-Gespann auf der Gegenfahrbahn und will trotz roter Ampel in Richtung Baumschulenweg abbiegen. In diesem Moment kommt ihr ein Mercedes entgegen, der Grün hat. Der kann nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallt gegen die Fahrerseite des BMW. 

Die Frau hatte richtig Geschwindigkeit drauf“, erzählt Fahrlehrer Thomas Schwarz später. „Ich habe mir noch gedacht, wie kann man denn sowas machen?

Helden des Tages: Fahrschüler und Lehrer leisten Ersthilfe

Frau gerät in Notlage

Die BMW-Halterin wird in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und kann sich nicht befreien. Bei dem Unfall erleidet sie schwere Verletzungen. Doch sie hat Glück im Unglück: Der Prüfling hat erst vor kurzem seine Grundausbildung bei der Berufsfeuerwehr absolviert. Er und sein Lehrer reagieren schnell und werden zu den Helden des Tages!

Während der Fahrlehrer den Kreuzungsbereich frei macht und den Verkehr regelt, hechtet der Feuerwehrmann zum Auto und leistet Ersthilfe bis die Kollegen eintreffen. Die müssen die Frau dann mit schwerem Gerät aus ihrem demolierten Auto befreien. 

Präzision gefragt

Keine einfache Aufgabe. Denn das Unfallopfer sei zwar ansprechbar gewesen, habe aber offensichtlich Probleme im Hals-Wirbel-Bereich gehabt, erklärt Sascha Kern, Einsatzleiter der Feuerwehr Heidelberg. Außerdem müssen die Helfer Präzision beweisen und penibel darauf achten, nicht in einen der Airbags zu schneiden.

Für sein beherztes Eingreifen erhält der Prüfling ein großes Lob seiner Kameraden: „Er hat spitzen Arbeit als Ersthelfer geleistet! Und die Einsatzstelle super übergeben“, so Kern.

Die Schwerverletzte muss mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus gefahren werden. Der Fahrer des unfallbeteiligten Mercedes kommt unverletzt davon. Der Baumschulenweg und Diebesweg ist während der Unfallaufnahme im Bereich der Kreuzung vollgesperrt.

Wie das Polizeipräsidium Mannheim berichtet, sei es möglich, dass die Frau während des Unfalls unter Alkoholeinfluss steht. Ihr Führerschein wird einbehalten – gegen sie wird wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. 

pri/gs

Kommentare