Zeugen gesucht

Security-Mitarbeiterin (24) bewusstlos geschlagen

+
Mitarbeiterin einer Sicherheitsfirma bewusstlos geschlagen.

Heidelberg-Pfaffengrund - Eine Sicherheitsbedienstete einer Firma in der Straße „Im Fuchsloch“ steht am Mittwochabend am Wartehäuschen. Plötzlich wird sie hinterrücks attackiert.  

Die 24-Jährige wird kurz vor 19 Uhr mit einem Gegenstand so schwer an den Kopf geschlagen, dass sie zu Boden geht und kurzzeitig das Bewusstsein  verliert

Den unbekannten Täter, der sich der jungen Frau von hinten näherte, nahm sie nicht wahr. 

Als sie nach kurzer Zeit wieder zu sich kommt, alarmiert die Frau einen Kollegen. Dieser verständigt die Polizei. Eine umgehend eingeleitete Fahndung, bei der auch das Firmengelände durchsucht wird, bleibt ergebnislos.

Bestohlen wurde die junge Ludwigshafenerin nicht. Nach der medizinischen Erstversorgung wird die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert. 

-----

Zeugen, die eventuell auf den Vorfall aufmerksam wurden, werden dringend gebeten, das Polizeirevier Heidelberg-Süd unter Telefonnummer 06221/3418-0 zu kontaktieren.

pol/rmx

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Wegen Sperrmüll-Brand: Stromausfall in Rheinau

Wegen Sperrmüll-Brand: Stromausfall in Rheinau

WM im Live-Ticker: DFB-Team muss Koffer packen – Flugzeug-Schreck für Saudi-Arabien

WM im Live-Ticker: DFB-Team muss Koffer packen – Flugzeug-Schreck für Saudi-Arabien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.