Lebensgefahr

Unbekannter sticht Teenager (16) nieder – Not-OP!

+
Vermutlich mit einem Messer wird ein 16-Jähriger in Heidelberg niedergestochen. (Symbolfoto)

Heidelberg-Pfaffengrund – Schon wieder erschüttert eine unfassbare Bluttat die Metropolregion: Ein 16-Jähriger wird von einem Unbekannten niedergestochen, lebensgefährlich verletzt.

Dramatischer Übergriff auf einen Jugendlichen im nächtlichen Pfaffengrund...

Der 16-Jährige am Freitagfrüh gegen 0:40 Uhr unterwegs mit einem Freund (15) von der Marktstraße zum Blütenweg.

Aus dem Halbdunkel begegnet dem Duo ein fremder Mann entgegen. Es komt zur körperlichen Auseinandersetzung. Hintergründe: bislang völlig unklar. 

Im Handgemenge sticht der Unbekannte zwei Mal auf den älteren Teenager ein – vermutlich mit einem Messer.

Dann flüchtet der Angreifer über den Krähenweg in Richtung Eppelheimer Straße. Die sofort eingeleitete Fahndung verläuft ohne Ergebnis.

Der 15-Jährige bringt seinen stark blutenden Freund zu sich nach Hause, alarmiert dort Notarzt und Polizei.

Der Schwerverletzte wird im Krankenhaus notoperiert! Nach derzeitigen Erkenntnissen besteht keine akute Lebensgefahr.

Täterbeschreibung: Kräftige Statur, Bartansatz. Zur Tatzeit war er mit einer Kapuzenjacke bekleidet.

Staatsanwaltschaft Heidelberg und Kriminalpolizeidirektion Heidelberg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugenhinweise unter Telefon0621/174-5555 an die Kripo.

pol/pek

Impressionen vom Sommertagszug durch Altstadt 

Impressionen vom Sommertagszug durch Altstadt 

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Impressionen von der „PandaParty“ in der halle02

Impressionen von der „PandaParty“ in der halle02

Kommentare