Zirkusleute pöbeln 

"Haltet die fern, sonst fliegt ´ne Bombe!"

+
Erneuter Protest von Animal Rights Watch gegen den Circus Manuel Weisheit

Heidelberg-Pfaffengrund - Erneut wird am Donnerstag vor dem Circus Manuel Weisheit demonstriert. HEIDELBERG24 war dabei und hat ziemlich ordinäre Pöbelattacken zu hören bekommen. 

Wir treffen Animal Rights Watch Aktivistin Juliane Töpfer vor dem Zirkus: Laute Zirkusmusik dröhnt zu uns herüber. Sie hat eine große Tüte dabei – mit Bannern, Schildern und ganz viel Idealismus. Wir wollen von ihr wissen, warum sie und ihre Mitstreiter vor dem Circus Manuel Weisheit demonstrieren. „Zirkus ohne Tiere ist möglich! Man muss sich nur den Cirque du Soleil anschschauen“, sagt sie aus Überzeugung. 

Wieder Proteste von Animal Rights Watch

Dann kommt ihre Verstärkung: Rund 15 Aktivisten mit Bannern, Luftballons und Flyern. Eine von ihnen ist auf Krücken unterwegs, das hält sie aber nicht davon ab, für ihre Sache einzutreten. Sie alle wollen ein artgerechtes Leben für Tiere erstreiten und sie aus dem Zirkus verbannen. „D a muss ein Gesetz her!", fordert eine Aktivistin. 

Kaum haben sich die Aktivisten aufgestellt, hört man schon die ersten ordinären Pöbeleien der Zirkusleute: „Halt‘s Maul“ und „Verpiss dich“, aber auch „Haltet die fern, sonst fliegt ´ne Bombe!“ Dann schnappt sich einer der Zirkusleute einen Gartenschlauch und versucht, die Demonstranten mit Wasser zu bespritzen. In seinem blinden Aktionismus trifft er eine Passantin, ihr Kleinkind und unsere Kamera. 

"Du kannst uns auch nackt fotografieren!", rufen uns einige Zirkusleute zu, als wir sie durch den Bauzaun hindurch auf die Linse bringen. 

Selbst als die Polizei auftaucht, ergeht sich einer der Schausteller in wüsten Beschimfungen – und droht den Demonstranten mit Gewalt. 

Autos fahren vorbei, hupen und heben den Daumen für die Aktivisten. 

Bereits nach einer halben Stunde muss sich die Demonstration auf Anweisung der Polizei wieder auflösen. Doch der Kampfgeist der Tierschützer ist ungebrochen. Die Gruppe will zu jeder einzelnen Vorstellung wiederkommen und für die tierischen Zirkusbewohner kämpfen!

Die nächsten Proteste von Animal Rights Watch finden am Freitag, Samstag und Sonntag, den 27., 28. Februar und 1. März, statt.

>>>„Das macht denen überhaupt nichts!“

>>>Tierschützer demonstrieren gegen Zirkustier-Haltung

tin/kab

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Kommentare