1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg/PHV: Streetart-Künstler zeigt atemberaubende Werke

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Berlin Mural Fest
Murals der Künstler Adry del Rocio und Akut sind an Hauswänden in Berlin-Marzahn zu sehen. © Jörg Carstensen/dpa

Heidelberg - Abschließend geklärt ist die Zukunft der Patrick-Henry-Village auch nach jahrelanger Diskussion noch nicht. Das eröffnet aber auch Chancen – für Künstler zum Beispiel.

Der Streetart-Künstler Akut zeigt von Samstag (11. Dezember) an großformatige Fotografien und Wandgemälde in der ehemaligen US-Siedlung Patrick-Henry-Village. Mit 1.800 Quadratmetern Fläche ist das Heidelberger Ausstellungsgebäude nach Angaben der Initiatoren die deutschlandweit größte Galerie für Streetart. Der Name der im Herbst 2021 neu eröffneten Metropolink‘s Commissary erinnert an die ehemalige Nutzung als Supermarkt zur Versorgung der US-Armee in Heidelberg.

StadtHeidelberg (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl161.485 (2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Ziel sei es, in dem entstehenden neuen Stadtteil Patrick-Henry-Village auf der Konversionsfläche als Galerie und kulturelle Begegnungsstätte erhalten zu bleiben, so eine Sprecherin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Im Mittelpunkt der Ausstellung „Insights“ von Akut, der mit bürgerlichem Namen Falk Lehmann heißt, stehen Porträts.

Heidelberg: Ausstellung in PHV – „Zentrum für den kulturellen Austausch“

„Nach 2 Jahren Arbeitsphase hat unser langersehntes Headquarter auf dem PHV endlich geöffnet. Die „Metropolink‘s Commissary“ vereint urbane Kunst und agile Arbeitsräume. Wir schaffen ein Zentrum für den kulturellen Austausch mit außergewöhnlichen Ausstellungsflächen und Möglichkeiten für Workshops und speziellen Veranstaltungen.“, schreiben die Organisatoren. Die Ausstellungseröffnung findet am Samstag um 19 Uhr statt. Wegen der aktuell geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist der Einlass zur Ausstellung nur unter 2G-Bedingungen, also ausschließlich für geimpfte und genesene Besucher, möglich.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Das rund 97 Hektar große Patrick-Henry-Village im Heidelberger Stadtteil Kirchheim ist eine ehemalige Wohnsiedlung für Angehörige in Heidelberg und Region stationierter US-Soldaten. Seit dem Abzug der US-Truppen 2013 steht die Siedlung leer und soll einer neuen Nutzung zugeführt werden, entsprechende Pläne werden immer wieder diskutiert; zwischenzeitlich wurde das Gelände auch als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Namensgeber ist der US-amerikanische Politiker Patrick Henry (1736-1799), ein prominenter Vertreter der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung. (mko/dpa)

Auch interessant

Kommentare