1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Arbeiterin (18) auf Baustelle begrapscht – Polizei sucht auffälligen Täter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Eine junge Frau (18) wurde in Heidelberg von einem unbekannten Mann begrapscht. (Symbolfoto)
Eine junge Frau (18) wurde in Heidelberg von einem unbekannten Mann begrapscht. (Symbolfoto) © picture alliance/dpa

Heidelberg-Königstuhl - Die Polizei sucht einen sehr auffälligen Mann, der eine junge Arbeiterin (18) auf einer Baustelle sexuell belästigt hat. Der widerliche Fall:

Widerlicher Übergriff auf eine junge Arbeiterin am Dienstagnachmittag (16. März): Wie das Polizeipräsidium Mannheim am Mittwoch mitteilt, hat die 18-Jährige auf einer Baustelle auf dem Königstuhl gerade im Erdgeschoß eines Hotel-Neubaus in der Nähe der Bergbahn-Station Lackierarbeiten durchgeführt, als sich ihr gegen 14:30 Uhr plötzlich ein Fremder nähert.

Der bislang unbekannte Mann ist auf einem Flur an die Teenagerin herangetreten, um sich nach den Toiletten zu erkundigen. Offenbar nur ein Vorwand, denn Sekunden später hat er sie Arbeiterin in einem der angrenzenden Räume an die Wand und berührte sie „unsittlich am Oberkörper“. Erst als sich zufällig eine Person auf dem Flur nähert, lässt er von seinem Opfer ab und macht sich fluchtartig von der Baustelle aus dem Staub.

Das Opfer beschreibt ihren Peiniger wie folgt:

Heidelberg-Königstuhl: Kripo sucht mögliche Zeugen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe

Zur Tatzeit ist der unbekannte Mann mit blauer Jeans-Hose, einem alten braunen Hemd und einer Schiebermütze bekleidet gewesen. Er soll Deutsch mit osteuropäischen Akzent gesprochen haben.

Das Fachdezernat für Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Hinweise zu dem auffälligen Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 beim Kriminaldauerdienst zu melden. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare