Heidelbergerin war seit dem 13. Februar vermisst

Aufatmen! Vermisste Diabetikern Christiane N. (42) wohlbehalten aufgefunden

+
Frau aus Heidelberg vermisst (Symbolfoto)

Heidelberg - Seit Mittwochabend wird eine 42-jährige Frau aus der Altstadt vermisst. Die Diabetikerin ist auf Medikamente angewiesen! Wo die Polizei die Frau vermutet:

Update vom 17. Februar: Aufatmen bei der Suche nach der seit dem 13. Februar Vermissten Christiane N. (42)! Die 42-jährige Diabetikerin aus Heidelberg wurde am Freitagabend (15. Februar) gegen 22:30 Uhr von der hessischen Polizei in Alsbach-Hähnlein (Landkreis Darmstadt-Dieburg) wohlbehalten aufgegriffen.

Oft gelesen: Riesiges Trümmerfeld! Mehrere Verletzte nach Massenkarambolage auf A5

Update, 15. Februar: Neue Infos zur Vermissten Christiane N. aus der Altstadt: Die 42-Jährige ist Diabetikerin und braucht regelmäßig Insulin! Laut Polizei kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die geistig zurück gebliebene Frau in einer hilflosen Lage befindet.  

Christiane N. ist oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und ist neben dem Heidelberger Stadtgebiet auch öfter in Heppenheim, Bürstadt oder Frankfurt unterwegs.

Frau aus betreuter Unterkunft in Altstadt vermisst

Die vermisste Christiane N. ist geistig zurückgeblieben und wirkt desorientiert. Am Mittwochabend (13. Februar) verlässt sie ihre Unterkunft in der Heidelberger Altstadt, wo sie in Betreuung lebt. Zurückkehrt sie seitdem nicht. Wegen ihres körperlichen Gesundheitszustands ist die 42-Jährige dringend auf Medikamente angewiesen.

Oft gelesen: Bei Tauberbischofsheim in Fluss gestürzt: Polizei warnt vor Suche nach Mädchen (13)!

42-Jährige Christiane N. aus Heidelberg vermisst: Personenbeschreibung

  • westeuropäisches Erscheinungsbild
  • scheinbares Alter: etwa 30 Jahre
  • 1,77 Meter groß
  • etwa 135 Kilo schwer
  • blaue Augen
  • schwarze Haare mit Stufenschnitt
  • bekleidet mit braun-grüner Jacke, blauem Pullover und Hose 

Zeugen, die Christiane N. gesehen haben, sollen sich unter ☎ 0621/174-4444 an die Kripo Heidelberg wenden!

Weitere Themen:

Nach Aufregung um blaues Trinkwasser: Wasserwerk Entensee bis auf Weiteres vom Netz Kleiner Junge aus Bus gezerrt: Reaktion der Passanten „beschämend!“

Tragödie in Walldorf: Mutter für den Tod ihres Sohns (†6) verantwortlich?

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare