Bis zu 1.000 Schüler feiern fröhlich zusammen

Abi-Feier auf der Neckarwiese

+
Die schriftlichen Prüfungen sind überstanden – Abi-Feier auf Neckarwiese verläuft weitgehend ruhig (Symbolbild).

Heidelberg – Auch dieses Jahr wird das überstandene Abitur auf den Neckarwiesen von zahlreichen jungen Menschen begossen - jedoch nicht so exzessiv wie in den Jahren zuvor.

Etwas ruhiger als in den letzten Jahren verläuft die diesjährige Abi-Feier auf der Neckarwiese für die Rettungskräfte von DLRG und der Polizei.

Am Dienstagnachmittag treffen sich die Schüler ab 12 Uhr auf dem Neckarvorland, um den Abschluss ihrer schriftlichen Abiturprüfungen zu feiern. Bis zu 1.000 Schüler aus Heidelberger Gymnasien sowie von Gymnasien aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis befinden sich zeitgleich am Ufer. Insgesamt sollen sich weit mehr als 1.500 Abiturienten auf den Neckarwiesen eingefunden haben. Dank der angenehm frühlingshaften Temperaturen war die Feier besser besucht, als in den vergangenen Jahren.

Zwei minderjährige Schüler müssen nach exzessivem Alkoholgenuss medizinisch behandelt werden. Sie werden mit dem Rettungswagen in Kliniken eingeliefert. Drei betrunkene Schüler werden nach ihrer Erstversorgung von den Eltern abgeholt. Weiteren fünf Schülern müssen von Polizeibeamten Platzverweise ausgesprochen werden, da sie stark alkoholisiert und aggressiv sind.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird gegen einen 21-Jährigen eingeleitet. Der junge Mann steht im Verdacht, unter Alkoholeinfluss – vor Ort wurden 1,2 Promille gemessen – einen 19-Jährigen geschlagen und getreten zu haben, sodass er mit Verdacht auf innere Verletzungen stationär in einer Klinik aufgenommen werden muss.

Zudem wird gegen einen 16-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt, da er einen Teleskopschlagsock dabei hatte.

Gegen 20 Uhr hat das Feiern auf der Neckarwiese ein Ende: Die Polizei erteilt Platzverweise, nachdem eine übermütige Gruppe eine Feuerwerksrakete gezündet wurde.

Insgesamt stellt die Polizei jedoch ein eher positives Zeugnis für die Abiturienten aus: Zwar wird insgesamt viel Alkohol getrunken, allerdings kein kritisches Level wie in den Jahren zuvor erreicht. Die Stimmung ist den ganzen Nachmittag über ausgelassen und wesentlich weniger aggressiv – auch gegenüber den Polizeibeamten – als in den zurückliegenden Jahren.

Auch in Mannheim wird am Dienstagnachmittag ausgelassen gefeiert: Auf dem Stefanienufer versammeln sich rund 400 Schüler und begießen ebenfalls das Ende ihrer Abiturprüfungen. Auch hier fließt reichlich Alkohol. Nach den derzeitigen Erkenntnissen lieb jedoch alles ruhig.

pol/mk

Mehr zum Thema

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Wird Heike Heidelwiesn Queen 2017?

Wird Heike Heidelwiesn Queen 2017?

Kommentare