RadKULTUR in Heidelberg

„AktionPlus5“ ruft zum Minuten-Sammeln auf

+
Minuten sammeln und im Ranking aufsteigen (Symbolbild).

Heidelberg - „AktionPlus5“ macht sicheres Fahrradfahren attraktiv: Mit Mitmach-Aktionen und besonderen Angeboten für Radler wird für mehr Vorsicht im Verkehr geworben. 

Am Samstag, 28. März, findet zwischen 13 und 18 Uhr die Auftaktveranstaltung RadKULTUR 2015 auf dem Universitätsplatz in Heidelberg statt. Auch das Polizeipräsidium Mannheim ist mit verschiedenen Aktionen vertreten. 

Bei einer Podiumsdiskussion um 15 Uhr stellt Polizeidirektor Dieter Schäfer, Leiter der Verkehrspolizeidirektion, im Rahmen der „AktionPlus5“ die neue Crowdfunding-Kampagne vor. Dabei sollen die Verkehrsteilnehmer in Heidelberg motiviert werden, sich fünf Minuten mehr Zeit für die Wege von und zu der Arbeit zu nehmen, um so Unfälle zu vermeiden. 

Auf der Homepage der „AktionPlus5“ können die investierten Minuten festgehalten werden. Die Teilnehmer bekennen sich als Zeit-Investoren, tragen ihre Namen ein und geben die Anzahl der Tage ein, an denen sie Zeit in die Verkehrssicherheit investiert haben. Die Minuten werden addiert, wodurch eine Art Wettbewerbssituation geschaffen wird.

Wer seinen geliebten Drahtesel auf die Fahrten vorbereiten möchte, kann zudem die Fahrradcodierung der Polizei in Anspruch nehmen. Das Zweirad wird registriert und kann im Fall eines Diebstahls leichter gefunden werden.

Mitzubringen ist lediglich ein Personalausweis, der Kaufbeleg für das Fahrrad (falls vorhanden) und natürlich das Rad selbst. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

pol/mk

Mehr zum Thema

Fotos: Tatort Kirchheim: 17 Fahrzeuge aufgebrochen

Fotos: Tatort Kirchheim: 17 Fahrzeuge aufgebrochen

Fotos: 2. White Night auf Heidelberger Schloss

Fotos: 2. White Night auf Heidelberger Schloss

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Kommentare