Mit mehr als drei Promille

Betrunkener schlägt zu – Polizist und Passant verletzt

+
Mit fast drei Promille geht der Mann auf einen Passanten los (Symbolbild).

Heidelberg - Völlig betrunken geht der 44-Jährige auf einen Passanten los. Als die Handschellen klicken, wehrt sich der Mann so heftig, dass ein Polizist verletzt wird. 

Am Mittwochabend wird die Polizei zu einem Einsatz in der Bergheimen Straße gerufen: Ein 44-jähriger Wohnsitzloser beleidigt einen ebenfalls 44-jährigen Passanten. Dann schlägt er zu.

Beim Eintreffen der Beamten macht sich der Mann gleich lautstark bemerkbar und beleidigt sie. Gegen seine 

Festnahme wehrt er sich mit aller Kraft. 

Mit vereinten Kräften gelingt es den Polizisten schließlich, den Mann zu bändigen. Mit Handschellen gefesselt wird er aufs Revier gebracht. Bei der Festnahme wird ein Polizist leicht verletzt.

Ein Alkoholtest ergibt  einen Wert von über drei Promille. Da ein Arzt den Betrunken für nicht haftfähig erklärt, muss er seinen Rausch unter ärztlicher Aufsicht in einer Klinik ausschlafen.

Gegen den Wohnsitzlosen wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung ermittelt.

pol/mk

Mehr zum Thema

„Heidelberg Historic“ zu Gast in der Altstadt

„Heidelberg Historic“ zu Gast in der Altstadt

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Kommentare