Feier auf dem Neckarvorland 

Heidelberger Neckarwiese: Realschüler halten Polizei auf Trab 

+
Dutzende betrunkene Realschüler feiern auf der Neckarwiese ihren Abschluss. (Archivbild) 

Heidelberg - Die Realschüler aus Heidelberg feiern am Dienstag auf der Neckarwiese den Abschluss ihrer schriftlichen Prüfungen. Einsatzkräfte haben auf dem Neckarvorland alle Hände voll zu tun:  

Am Dienstag (7. Mai) brechen bei den Heidelberger Realschülern alle Dämme – die schriftlichen Abschlussprüfungen sind geschafft. Bereits ab 11:30 Uhr treffen sich die ersten 150 Schüler, im Laufe des Nachmittags steigert sich die Zahl auf 800 auf dem Neckarvorland. Zwischenzeitlich werden sogar bis zu 1.500 Menschen auf der Neckarwiese gezählt! 

Die Feierlichkeiten in Heidelberg werden von mehreren Einsatzkräften begleitet, darunter das Polizeirevier Heidelberg-Nord, das DRK und die DLRG. Und das ist auch bitter nötig, denn um die Mittagszeit werden bei mehreren Schülern Alkoholwerte zwischen 1,2 und 1,4 Promille festgestellt. Den Vogel schießt ein Schüler mit gemessenen 1,6 Promille ab. Insgesamt werden 25 stark alkoholisierte Jugendliche behandelt und teilweise direkt den Eltern übergeben.

Bilanz der Polizei Heidelberg nach Feier der Realschüler 

Wenn der Alkohol in Strömen fließt, sind tätliche Auseinandersetzungen nicht fern. Der traurige Tiefpunkt des Tages: Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren werden dieses Mal drei Personen bei Auseinandersetzungen verletzt, davon gegen 16:30 Uhr eine 16-jährige Schülerin aus Waibstadt sogar schwer. Die Jugendliche muss in ein Krankenhaus eingeliefert werden und wird dort stationär behandelt! Die beiden Tatverdächtigen können von der Polizei gefasst werden - der Alkoholtest bei den beiden 18-Jährigen ergibt Werte von 1,6 bzw. 1,8 Promille. 

Rund 800 Schüler machen Party auf der Neckarwiese

Doch damit nicht genug - weiterhin werden vier Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz registriert und ein Diebstahl angezeigt. Nach mehreren Streitigkeiten werden zudem Platzverweise ausgesprochen. Um 19:30 hat der Spuk ein Ende und die Einsatzkräfte beenden das spätpubertäre Treiben. 

Heidelberg: Abiturienten setzten die Party auf der Neckarwiese fort

Anders als die bereits volljährigen Abiturienten können die Realschulabsolventen nicht die ganze Nacht durchfeiern. Im vergangenen Jahr hat das abendliche Treiben auf der Wiese gezielt „Stresser“ angezogen. Ob sich vergleichbare Szenen dieses Jahr wiederholen, hängt auch stark von den Witterungsbedingungen ab. Vor allem das schlechte Wetter dürfte den feierwütigen Schülern einen Strich durch die Rechnung machen. 

Abiturienten feiern am Mittwoch (8. Mai 2019) auf der Neckarwiese in Heidelberg.

Im vergangenen Jahr feierten Abiturienten ausgelassen das Ende ihrer Prüfungen auf der Neckarwiese in Heidelberg und hinterließen dabei bergeweise Müll! Zum alljährlichen Abiturienten-Auflauf haben unsere Redakteurinnen Josefine und Jana eine ganz besondere Meinung.

Karlsruhe: Zwischenbilanz der Realschul-Abschlussfeierlichkeiten im Schlossgarten

Auch in Karlsruhe haben die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun. Mit der Unterstützung von 33 Personen des Jugendschutz-Teams sind insgesamt 54 Liter branntweinhaltige Getränke entsorgt, 29 Platzverweise ausgesprochen und über 350 Gespräche mit alkoholisierten Jugendlichen geführt worden. 

Außerdem betreuen die Jugendschützer 25 betrunkene Personen, davon werden neun an die Eltern überstellt und drei müssen aufgrund der Alkoholisierung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die gemessenen Höchstwerte bei den Jugendlichen liegen bei fast zwei Promille.

Neckarwiese Heidelberg: Stadt will Gänse loswerden

Abseits der zurückliegenden Feierlichkeiten der Realschüler und der kommenden Abi-Party auf dem Neckarvorland, beschäftigt sich die Tagespolitik im Hinblick auf die Neckarwiese mit einem ganz anderen Thema: Die Stadt Heidelberg will mit diesen Maßnahmen die Gänse loswerden.  

pol/esk

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare