1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Mini und Audi liefern sich Wettrennen – doch das geht mächtig schief!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Vermutlich ein Autorennen hat zu einem Unfall auf der A656 geführt (Symbolfoto)
Vermutlich ein Autorennen hat zu einem Unfall auf der A656 geführt (Symbolfoto) © picture alliance / Frank Rumpenhorst/dpa

Heidelberg - Zwei Autofahrern liefern sich in der Samstagnacht ein Wettrennen. Doch ihre Fahrt nimmt ein rasches Ende, als beide die Kontrolle verlieren:

In der Nacht auf Sonntag (28. Oktober) gegen 0:45 Uhr liefern sich zwei Autofahrer offenbar ein Rennen. Mit überhöhter Geschwindigkeit rasen der 23-jährige Mini-Fahrer und der 25-jährige Audi-Fahrer von Heidelberg kommend auf die B37 in Richtung A656. Kurz vor dem Autobahnkreuz Heidelberg überholen sie jeweils rechts und links weitere Autofahrer. 

Raser verlieren die Kontrolle

Die beiden verlieren plötzlich die Kontrolle über ihre Wagen und krachen aufeinander. Die Autos schleudern daraufhin nach rechts gegen die Leitplanke. Verletzt wird glücklicherweise niemand

Autobahn gesperrt!

Während der Unfallaufnahme ist die A656 in Höhe der Abfahrt A5 gesperrt. Sowohl am Audi als auch am Mini entsteht ein Totalschaden und beiden Wagen werden abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 90.000 Euro

Zeugen gesucht

Zeugen sollen sich beim Autobahnpolizeirevier Mannheim-Seckenheim ☎ 0621/470930 melden.

pol/jol

Auch interessant

Kommentare