Polizei sucht Prügel-Quartett

Mann (37) aus Bus geschubst und verprügelt

+

Heidelberg-Rohrbach - Am frühen Mittwochabend gerät ein 37-jähriger Heidelberger in einem Bus an vier Unbekannte, die ihn anrempeln und anpöbeln. Als der Mann aussteigen will, eskaliert die Situation.

Der 37-Jährige ist gegen 18:40 Uhr im Bus der Linie 29 unterwegs. An der Haltestelle Rohrbach-Süd steigen vier bislang unbekannte Männer ein, rempeln und pöbeln den Heidelberger grundlos an.

An der Haltestelle Boxbergring will der 37-Jährige aussteigen – dann stellt sich ihm das Pöbel-Quartett in den Weg, will ihn hindern, den Bus zu verlassen. Als es der Heidelberger doch schafft, an den Unbekannten vorbeizugehen, stoßen sie ihn aus der Tür.

Danach stürzen sich die Angreifer auf den Mann, prügeln und treten auf ihn ein. Erst als zwei Passanten zur Hilfe eilen, suchen die Schläger das Weite.

Die Ermittlungen dauern an.

------

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Süd, Tel.: 06221/3418-0, zu melden.

pol/rob

Meistgelesen

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto! Fans starren nur auf eine Stelle

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto! Fans starren nur auf eine Stelle

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

Lebenshilfe warnt: Falscher Vertreter unterwegs!

Lebenshilfe warnt: Falscher Vertreter unterwegs!

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.