24.000 Euro Sachschaden

Beim Abbiegen übersehen: Auto kracht in Gegenverkehr

+
Autofahrer übersieht entgegenkommendes Auto.

Heidelberg-Rohrbach - Ein Autofahrer übersieht beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto - vier Autos werden beschädigt, zwei schwer...

Ein Verletzter und rund 24.000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Karlsruher Straße.

Autofahrer übersieht entgegenkommendes Auto

Ein 38-Jähriger Peugeot-Fahrer ist am Donnerstagnachmittag, gegen 18 Uhr, in Richtung Innenstadt unterwegs. Plötzlich will ein entgegenkommender Seat-Fahrer nach links auf das Gelände einer Autovermietung abbiegen.

Dabei übersieht der 31-Jährige offenbar den Wagen auf der Gegenfahrbahn – es kommt zum Zusammenstoß. 

Durch die Wucht des Aufpralls wird der Seat gegen einen geparkten Mitsubishi, der Peugeot gegen einen geparkten VW geschleudert. Der abgestellte Mitsubishi wird wiederum auf ein Verkehrsschild geschoben. 

Der Peugeot-Fahrer wird leicht verletzt. Die beiden Autos werden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden müssen. 

pol/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

WM-Ticker: Schweiz überrascht Brasilien - Wirbel um Reus

WM-Ticker: Schweiz überrascht Brasilien - Wirbel um Reus

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Riesen Zoff zwischen Merkel und Seehofer: Deshalb gab es dennoch keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

Riesen Zoff zwischen Merkel und Seehofer: Deshalb gab es dennoch keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.