Auf Karlsruher Straße

Nissan-Fahrer fährt betrunken – Lappen weg!

+
Die Polizei kontrollier den betrunkenen Fahrer. (Symbolfoto)

Heidelberg-Rohrbach - Die Polizei bemerkt am Abend ein Auto, das Schlangenlinien fährt. Die Beamten wollen den Fahrer kontrollieren, dieser fährt aber einfach weiter:

Eine Polizeistreife fährt am Montagabend (2. April) durch Rohrbach. Gegen 20:30 Uhr fällt den Beamten ein Nissan auf, der auf der Karlsruher Straße unterwegs ist. Der Wagen fährt zu langsam und in Schlangenlinien, weshalb ihn die Polizisten anhalten und kontrollieren wollen.

Der Fahrer reagiert allerdings nicht auf Aufforderung der Polizei und setzt seine Fahrt in Richtung Leimen weiter. Erst als der Polizeiwagen den Nissan kurz nach der Kreuzung zur Haberstraße überholt, hält der Mann an. Der 53-jährige Fahrer wird überprüft, wobei er stark nach Alkohol riecht. Eine Messung zeigt einen Wert von 1,8 Promille!

Der Verkehrssünder muss daraufhin mit aufs Polizeirevier kommen und Blut abgeben, sein Lappen wird einbehalten. Er erhält nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

pol/dh

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.