Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Feuerwehr noch bis Mitternacht im Einsatz

1 von 64
Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg, sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern bis Mitternacht an.
2 von 64
Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg, sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern bis Mitternacht an.
3 von 64
Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg, sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern bis Mitternacht an.
4 von 64
Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg, sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern bis Mitternacht an.
5 von 64
Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg, sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern bis Mitternacht an.
6 von 64
Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg, sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern bis Mitternacht an.
7 von 64
Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg, sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern bis Mitternacht an.
8 von 64
Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg, sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern bis Mitternacht an.

Heidelberg-Rohrbach – Am Montagabend bricht im Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Brand aus. Die Löscharbeiten dauern mehrere Stunden. Die neusten Erkenntnisse:  

Gegen 18:30 Uhr steigt dunkler Rauch aus den Oberlichtern des Kellergeschosses eines Wohnkomplexes in Rohrbach auf. (WIR BERICHTETEN)

Die Löscharbeiten der Feuerwehr Heidelberg sowie mehrerer Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren dauern am Montag bis Mitternacht an. Insgesamt sind etwa 120 Einsatzkräfte im Einsatz. Neben allen freiwilligen Heidelberger Feuerwehren wurde zur Unterstützung auch die Berufsfeuerwehr Mannheim sowie das Technische Hilfswerk (THW) alarmiert. Das THW musste noch ein Teil der Fassade wegen möglichen Glutnester öffnen.

Feuerwehr-Großeinsatz in Rohrbach!

Die meisten Hausbewohner der 15 Wohnparteien können während des Feuerwehreinsatzes ungefährdet in ihren Wohnungen verbleiben.

Zeitweise halten jedoch sich bis zu 40 Personen vor dem Haus auf. Die Verkehrsbetriebe stellen für diese einen Bus für einen für einen vorübergehenden Aufenthalt bereit. Anwohner bieten ebenfalls spontan ihre Hilfe an. 

Laut ersten Schätzungen der Feuerwehr beläuft sich der Schaden auf etwa 150.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

pol/kp

Mehr zum Thema

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Kommentare