In Garten eingedrungen

Tierhasser tötet Kaninchen – und hinterlässt Nachricht

+
Unbekannter tötet Kaninchen auf Gartengrundstück (Symbolfoto)

Heidelberg-Rohrbach - Grausam! Ein Unbekannter dringt zwischen Dienstag und Mittwoch in einen Garten ein und tötet ein Kaninchen. Den Besitzern hinterlässt er eine Botschaft...

Der bislang unbekannte Täter steigt in der Leimer Straße über den Zaun des Gartengrundstücks, öffnet mit brachialer Gewalt den Hasenstall und tötet auf unbekannte Weise eines der beiden Kaninchen. 

Die Eigentümer finden das leblose Tier am Mittwochnachmittag, gegen 16 Uhr, im Stall. Das zweite Kaninchen läuft unverletzt außerhalb des Käfigs auf dem Gartengrundstück umher. 

Auf dem Grundstück finden die Gartenpächter eine Botschaft des Tiermörders: Auf einem Zettel fordert er sie dazu auf, die Kleintierhaltung zu unterlassen. 

Das Polizeirevier Heidelberg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen.

----------

Zeugen werden gebeten, sich mit diesem unter ☎ 06221/34180 in Verbindung zu setzen. 

pol/kab

Mehr zum Thema

Fotos: Corpshaus, Peterskirche und Uni-Bibliothek

Fotos: Corpshaus, Peterskirche und Uni-Bibliothek

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Großangelegte Suche nach Julia B.

Großangelegte Suche nach Julia B.

Kommentare