Die Polizei ermittelt

Zufall? Gleich zwei Einbrüche am selben Tag!

+
In gleich zwei Wohnhäuser wird im Laufe des Donnerstages eingebrochen! (Symbolbild) 

Heidelberg-Rohrbach – Gleich zwei Mal wird am Donnerstag in Wohnhäuser in Heidelberg eingebrochen. Handelt es sich um die gleiche Einbrecherbande? Was im Einzelnen passiert ist:  

Nächtlicher Einbruch – die Bewohner schlafen! 

In ein Zweifamilienhaus im Hermann-Schück-Weg im Heidelberger Stadtteil Rohrbach brechen in der Nacht zum Donnerstag bislang nicht ermittelte Täter die Terrassentür auf und gelangen so in das Haus. Das Unfassbare: die Eigentümer schlafen seelenruhig in ihren Betten und bemerken nichts! 

Die Diebe haben sich ihr Diebesgut schon zurecht gelegt, doch werden dann gestört und flüchten Hals über Kopf.

Doch nicht ohne zumindest ein paar Schmuckstücke im Wert von mehreren hundert Euro mitgehen zu lassen. Angaben zur Sachschadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Zeugen, die zwischen Mitternacht und 6:30 Uhr am Donnerstagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, das Polizeirevier Heidelberg-Süd, Tel.: 06221/3418-0, oder die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-5555, zu informieren.

Tageseinbruch in Heinrich-Fuchs-Straße

Nur 1,7 Kilometer entfernt ist am gleichen Tag schon einmal eine Diebesbande in ein Mehrfamilienhais eingestiegen – diesmal ohne gestört zu werden...

In die Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Heinrich-Fuchs-Straße brechen im Laufe des Donnerstags bislang nicht ermittelte Täter ein. Wie sich die Einbrecher exakt Zutritt verschafft haben, ist bislang noch nicht geklärt. Im Innern der Wohnung durchsuchen sie sämtliche Räume und Behältnisse nach Brauchbarem. Was im Einzelnen gestohlen wurde, ist ebenfalls noch nicht geklärt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. 

Als Einbruchszeit kommt Donnerstag zwischen 8:30 und 22:20 Uhr in Betracht. Ob es sich in beiden Fällen um die gleiche Einbrecherbande handelt, muss noch geklärt werden.

Zeugen und/oder Bewohner des Mehrfamilienhauses, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, das Polizeirevier Heidelberg-Süd, Tel.: 06221/3418-0, oder die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-5555, zu kontaktieren.

pol/kp

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.