Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Erschwerte Ermittlungen wegen Einsturzgefahr

+
Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Heidelberg-Rohrbach bricht am Montagabend ein Feuer aus.

Heidelberg-Rohrbach – Nach wie vor ist unklar, wie es zu dem folgenschweren Brand im Keller des Mehrfamilienhauses kommen konnte. Ein Statistiker warnt vor akuter Einsturzgefahr.

Helle Aufruhr am Montagabend in der Rudolf-Hell-Straße in Rohrbach: dichter Rauch tritt aus den Kelleröffnungen hervor, die Bewohner und Nachbarn stehen sichtlich betroffen vor dem Gebäudekomplex (WIR BERICHTETEN).

Feuerwehr-Großeinsatz in Rohrbach!

Bis in die tiefe Nacht hinein sind die Feuerwehrleute damit beschäftigt, den Brand im zweiten Untergeschoss zu löschen. Sie haben mit extremer Hitze und eventuell wieder aufflammenden Glutnestern zu kämpfen. Glücklicherweise wird niemand verletzt.

Feuerwehr noch bis Mitternacht im Einsatz

Nach wie vor ist völlig unklar, was die Ursache für das folgenschwere Feuer war, bei dem nach ersten Schätzungen 150.000 Euro Sachschaden enstanden sind. Laut eines Statikers herrscht im Kellergeschoss des Gebäudes akute Einsturzgefahr.

Daher mussten auch die Ermittlungen der Brandexperten vor Ort unterbrochen werden. Noch ist unklar, wann diese fortgeführt werden können.

sag/pol

Luxor-Filmpalast: Ein Blick hinter die Kulissen 

Luxor-Filmpalast: Ein Blick hinter die Kulissen 

Fotos: Recycling Kaufhaus von Soziale Dienste

Fotos: Recycling Kaufhaus von Soziale Dienste

In Gondel: Fensterputzer hängen auf 35 Meter Höhe fest! 

In Gondel: Fensterputzer hängen auf 35 Meter Höhe fest! 

Kommentare