14 Streifenwagen im Einsatz 

Sicherheitspersonal bei Schlägerei in PHV verletzt 

+
Bei einer Schlägerei im Patrick Henry Village werden drei Personen leicht verletzt. (Archivbild)

Heidelberg – Wegen einer Auseinandersetzung müssen am Donnerstagmittag 14 Streifenwagen zum Patrick Henry Village anrücken. Bei der Schlägerei wurden insgesamt drei Personen verletzt. Der Auslöser: 

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand soll es bei der Essenausgabe gegen 12 Uhr zu einem Streit zwischen gambischen und albanischen Asylbewerbern gekommen sein. Dieser Streit eskaliert in einer Schlägerei, bei der sich 50 Personen gegenüber stehen. Zwei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma wollen die Parteien trennen.

Dabei wird der 22-Jährige und der 58-Jährige von zwei Gambiern mit Eisenstangen angegriffen und am Kopf und Oberkörper leicht verletzt. Sie werden anschließend in einer Heidelberger Klinik ambulant behandelt. Außerdem soll ein 28-Jähriger ebenfalls mit einer Eisenstange geschlagen worden sein.

Insgesamt werden zwölf Streifenwagen der umliegenden Polizeireviere sowie zwei Streifen der Polizeihundestaffel ins PHV beordert. Erst dadurch kann die aggressive Gruppe unter Kontrolle gebracht werden. Die Lage hat sich schnell wieder beruhigt. 

Die beiden Tatverdächtigen werden festgenommen und nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen in andere Unterkünfte gebracht.

Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung werden von der Polizeiwache im Patrick-Henry-Village übernommen.

>>> Hier geht's zu unserer Themenseite zum Patrick Henry Village

pol/kp

Fotos der Bodenplatten am Neckar

Fotos der Bodenplatten am Neckar

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

HEIDELBERG24 macht den Velotaxi-Check

HEIDELBERG24 macht den Velotaxi-Check

Kommentare