Sturz wegen Bodenwelle

Schon wieder! Radunfall wegen ,Kölner Teller'

+
Erneuter Unfall wegen Kölner Teller: Radfahrer verletzt sich nach Sturz (Symbolfoto)

Heidelberg-Schlierbach - Vor drei Wochen stürzte ein Mann wegen den sogenannten ,Kölner Tellern' und wurde tödlich verletzt. Am Montag geschieht ein nahezu identischer Unfall: 

Erst vor wenigen Wochen ereignete sich in der Wolfbrunnensteige ein schrecklicher Unfall, bei dem ein 41-jähriger Fahrradfahrer tödlich verletzt wurde. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die  sogenannten ,Kölner Teller' und stürzte. Er erlag wenige Tage später seinen Verletzungen.

Erneuter Unfall wegen Bodenschwelle

Knapp drei Wochen später passiert an derselben Stelle ein ähnlicher Unfall. Ein 74-jähriger Radfahrer ist am Montag (20. November) um kurz nach 10 Uhr auf der Wolfbrunnensteige unterwegs und fährt mit seinem Trekkingrad hangabwärts in Richtung Schlierbacher Landstraße. 

Beispielfoto der ,Kölner Teller' 

Kurz vor der Einmündung überfährt er die ,Kölner Teller' und stürzt. Er zieht sich Prellungen an Oberschenkel, Hand und Arm sowie eine Kopfplatzwunde zu. Er wird zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen durch das Verkehrskommissariat Heidelberg dauern an.

Müssen die ,Kölner Teller' verschwinden?

Was sagst Du dazu? Sollten die Bodenschwellen abgeschafft werden? 

Die Abstimmung ist beendet.
Müssen die ,Kölner Teller' verschwinden?
Ja, am besten sofort!
79.6%
Nein, sie sollen bleiben!
15.24%
Ist mir egal!
5.14%

pol/jol

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Kommentare