Familientragödie auf Campingplatz

Polizist (44) erschießt Bruder (50) – und sich selbst!

+
Die beiden erschossenen Männer auf dem Campingplatz sind Brüder (44/50).

Heidelberg-Schlierbach – Die tödlichen Schüsse am Gelände eines Campingplatzes in der Schlierbacher Landstraße am Montag – jetzt geht die Polizei von einer Familientragödie aus:

Die Schießerei an der Schranke zum Campingplatz „Heidelberg-Neckartal“ am Montagnachmittag – inzwischen geht die Polizei von einer schrecklichen Familientragödie aus!

Gegen 15:10 Uhr fährt ein 44-jähriger Polizist mit seinem Bruder (50) auf den Parkplatz des Geländes. Als die beiden Männer laut Zeugenaussagen aussteigen, zieht der Jüngere eine Pistole, schießt damit unmittelbar auf seinen Bruder!

Tatort Campingplatz: Zwei Tote nach Schüssen

Danach richtet er seine Dienstwaffe gegen sich selbst – beide Männer sterben noch am Tatort. Hinweise auf weitere Beteiligte sind auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorhanden.

Warum der tatverdächtige Beamte des Polizeipräsidiums Mannheim die Bluttat verübte, ist derzeit noch völlig unklar. Die Ermittler gehen jedoch von „innerfamiliären Streitigkeiten“ aus.

Die umfangreichen spurensichernden Maßnahmen wurden in Abstimmung mit der Rechtsmedizin Heidelberg durchgeführt – hierbei wird auch die Tatwaffe auf dem Parkplatz sichergestellt.

Die beiden Leichen werden am Dienstag (20. Juni) obduziert werden. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

>>> Schüsse auf Campingplatz: Zwei Tote!

pol/pek

Meistgelesen

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

"Bachelorette" 2018: Nadine Klein lernt die Männer kennen - dieser Kandidat überzeugt sie sofort

"Bachelorette" 2018: Nadine Klein lernt die Männer kennen - dieser Kandidat überzeugt sie sofort

Das große Finale! Wo gibt's in Heidelberg die beste Shisha-Bar?

Das große Finale! Wo gibt's in Heidelberg die beste Shisha-Bar?

Bislang weniger Mücken als gewöhnlich - das das dürfte sich jetzt ändern

Bislang weniger Mücken als gewöhnlich - das das dürfte sich jetzt ändern

Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten

Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.