Lastwagen kippt auf die Seite 

Auf A5: Klein-Lastwagen kracht in mobile Sperrwand!

+
Am Dienstagabend kracht ein VW Crafter auf der A5 in ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei.

Heidelberg - Am Dienstagabend (29. Mai) kommt es auf der A5 zu einem schweren Unfall. Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer fährt ungebremst in eine mobile Sperrwand!

Der Lkw-Fahrer, der gegen 20 Uhr in Richtung Norden unterwegs ist, übersieht das Fahrzeug der Autobahnmeisterei, das zur Absicherung eines Pannen-Lasters auf dem rechten Fahrstreifen in Höhe der Ausfahrt Schwetzingen steht. Er kracht ungebremst in die mobile Sperrwand, der Lkw kippt um und bleibt auf der Seite liegen.

Die Unfallstelle auf der A5 am Dienstagabend

Der 38-jährige kann sein Fahrzeug glücklicherweise selbständig verlassen und wird vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei sowie ein Mechaniker eines Reifenservice, der am Pannen-Lkw arbeitet, kommen mit dem Schrecken davon. 

Der Unfall-Lkw und das Fahrzeug mit der Sperrwand müssen abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. 

Die Fahrspur in Richtung Heidelberg bleibt während der Unfallaufnahme drei Stunden lang gesperrt. Der Verkehr wird über die Parallelfahrbahn umgeleitet. Laut Polizei kommt es nur zu geringfügigen Verkehrsstörungen.

Bereits am Dienstagmittag war es zu einem schweren Unfall auf der A5 gekommen. Kurz vor dem Walldorfer Kreuz übersah ein Sattelzugfahrer ein Stauende. Bei dem Unfall sind fünf Fahrzeuge beteiligt.

Fotos: Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf A5

pol/pri/kab

Mehr zum Thema

Kommentare