„Science March“ in Heidelberg

„Make America Smart Again!“

+
Wissenschaftler demonstrieren bei weltweite Protestbewegung – auch Heidelberg beteiligt sich am „Science March“.

Heidelberg - Mit dem „Science March“ demonstrieren Forscher und Studenten in mehreren Städten im Südwesten für die Freiheit der Wissenschaft. Auch in Heidelberg gehen Menschen auf die Straße.

Der Hauptprotestzug des „March for Science“ zieht am Samstag direkt am Weißen Haus in Washington vorbei. Tausende Menschen beteiligen sich bei der Demonstration für die Bedeutung der Wissenschaft und gegen US-Präsident Donald Trump.

Weltweit machen mehr als 600 Städte bei der Aktion mit – auch in Deutschland gibt es in mindestens 18 Städten Aktionen. 

Da lassen sich die Heidelberger natürlich nicht zwei Mal bitten!

Die Wissenschaft lasse sich nicht politisch bevormunden und den Mund verbieten, sagte Ministerin Theresia Bauer (Grüne) im Vorfeld der Veranstaltungen - sie selbst ist ebenfalls in Heidelberg mit von der Partie. 

Wissenschaftliche Erkenntnisse und Fakten seien essenziell für rationale Debatten und Entscheidungsfindung. „Ein offener Staat muss Wissenschaft deshalb auch dann fördern und zulassen, wenn sie nicht genehm ist und nicht in den Kram passt.

dpa/rob

Mehr zum Thema

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Fotos vom brennenden Fiat

Fotos vom brennenden Fiat

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Kommentare