Im Rohrbacher Netto

Ekel-Alarm in Heidelberg: Spinne sorgt für Aufregung im Discounter!

+
Spinne in Netto in Heidelberg-Rohrbach gefunden.

Heidelberg-Rohrbach - Große Aufregung am Montagmorgen im Netto, denn eine große Spinne wird in dem Discounter gefunden. Kurz danach geht bei der Tierrettung der Alarm los:

  • Aufregung im Netto in Heidelberg-Rohrbach
  • Spinne im Discounter gefunden
  • Tierrettung kann Art schnell herausfinden

Es ist die pure Panik, die manche Menschen erleiden, wenn sie eine Spinne sehen: Die Haare stehen zu Berge, der Puls schnellt in die Höhe und der Schweiß bricht sofort aus. Für viele reicht bereits der Anblick eines Achtbeiners aus, um fluchtartig wegzurennen. Die sogenannte Arachnophobie – also die Angst vor Spinnen – ist weit verbreitet. Die kleinen Tiere lösen schnell mal einen Polizei-, Feuerwehr - oder Tierrettung-Einsatz aus. So auch am Montagmorgen (18. November) in Heidelberg-Rohrbach

Heidelberg: Spinne in Netto entdeckt – Aufregung im Supermarkt

Wie die Berufstierrettung Rhein-Neckar auf Facebook mitteilt, wird sie am Montagmorgen zu einem Einsatz in Heidelberg gerufen. Denn im Netto im Stadtteil Rohrbach ist eine Spinne gefunden worden. Schnell herrscht Aufregung in dem Discounter, bis die Tierretter eintreffen. Sie können die Spinne einfangen und die Anwesenden schnell beruhigen. 

Denn bei dem Achtbeiner handelt es sich um keine giftige Spinne, sondern um eine heimische Kräuseljagdspinne. Die kann zwar aufgrund ihrer Größe von bis zu 5 Zentimeter den ein oder anderen in Schrecken versetzen, eine Gefahr für Leib und Leben besteht aber auf keinen Fall. 

Heidelberg: Aufregung in Netto nach Spinnen-Sichtung

Die Tierrettung schreibt nach ihrem Einsatz in Heidelberg: „Sie ist vor Ort geblieben, es ist eine heimische Tierart und sie mag es im Winter lieber warm. Ich glaube auch, dass es nicht die einzige Spinne ist, die in dem Laden zur Untermiete wohnt.“ Das sind zwar gute Nachrichten für alle Spinnen und Spinnenfreunde, aber definitiv keine für Menschen, die an Arachnophobie leiden

Arachnophobie – Die Angst vor Spinnen

Es gibt viele Ursachen für die panische Angst vor Spinnen. Menschen, die nervöser sind oder unter psychischer oder sozialer Belastung stehen, sind häufiger von der Arachnophobie betroffen. Auch können Kinder die Angststörung ihrer Eltern übernehmen. Zudem werden Spinnen oft gruselig dargestellt, was mitunter auch für die Spinnenangst verantwortlich sein kann. Frauen leiden doppelt so häufig an Arachnophobie als Männer. 

Wer Angst vor Spinnen hat, der bekommt allein beim Anblick Herzklopfen und Schweißausbrüche. Außerdem werden alle Sinne angespannt und man rechnet damit, jeden Moment fliehen zu müssen. 

Oft gelesen: Spedition macht Horror-Fund: Giftige Spinnen aus Mexiko in Gartenmöbeln entdeckt!

jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare