Umwelt dankt!

Stadt bezahlt VRN-Ticket wenn Du Dein  Auto abmeldest!

+
Stadt bezahlt VRN-Ticket wenn Du Dein Auto abmeldest (Symbolfoto)

Heidelberg - Die Stadt setzt auch in diesem Jahr ein Zeichen für den Umweltschutz! Dieses Mal will sie wieder die Bürger belohnen, die auf ihr Auto für immer verzichten:

„Wer Gutes tut, dem wird Gutes widerfahren“ - das denkt zumindest die Stadt Heidelberg, denn sie will auch in diesem Jahr die Bürger belohnen, die ein klares Zeichen für die Umwelt setzen. Jeder, der sein Fahrzeug freiwillig abmeldet bekommt für ein Jahr ein VRN-Jahresticket geschenkt. 

Allein 2016 hat Heidelberg 81 Anträge bewilligt und zahlte damit 46 Rhein-Neckar-Tickets im Wert von derzeit 998,40 Euro und 35 ,Karten ab 60‘ im Wert von 505,20 Euro. In diesem Jahr hat die Stadt für die Förderung von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb 25.000 Euro sowie 35.000 Euro für die Bezuschussung von Jahreskarten zur Verfügung.

Hybridautos beliebt

Seit dem Jahr 2011 unterstützt die Stadt Heidelberger, die auf alternative Fahrzeuge umsteigen. So zählt sie derzeit 252 Hybridautos, 169 Erdgas und 81 Elektroautos in Heidelberg. 

Wenn Du jetzt auch auf dein Fahrzeug verzichten kannst und willst, findest Du den Antrag für ein VRN-Ticket beim Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt.

Stadt Heidelberg/jol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - Diskussionen um den Elfmeter

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - Diskussionen um den Elfmeter

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Sympathie-Weltmeister: Kroatiens Präsidentin schmust mit Macron, den Spielern und dem WM-Pokal

Sympathie-Weltmeister: Kroatiens Präsidentin schmust mit Macron, den Spielern und dem WM-Pokal

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

„Er redet dummes Zeug“: Neururer schießt im Doppelpass gegen Lahm

„Er redet dummes Zeug“: Neururer schießt im Doppelpass gegen Lahm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.