Im bundesweiten Vergleich

Drei-Kind-Familien haben es in Heidelberg am besten

+
Heidelberg bietet die besten Lebensbedingungen für Drei-Kind-Familien. (Symbolbild)

Heidelberg - Leider bietet nicht jede Stadt größeren Familien optimale Möglichkeiten zum Leben - im Gegensatz zu Heidelberg. In einem bundesweiten Ranking schneidet sie am besten ab:

Wie sieht die Situation für Familien mit drei Kindern eigentlich in Deutschland aus? Diese Frage hat sich das Onlineportal Betreut.de gestellt und einen Vergleich aller kreisfreien Städte durchgeführt.

Die Städte wurden in drei verschiedenen Kategorien miteinander verglichen: Wohnverhältnisse, Kinderbetreuung sowie Arbeitsbedingungen

„Aller guten Dinge sind drei“?

Für die Mehrheit der deutschen Eltern (68 Prozent) ist z wei die optimale Kinderzahl. Dies hat mehrere Gründe: Das erste Kind würde zum einen nicht als Einzelkind aufwachsen. Zum anderen würden für mehr als zwei Kinder die finanziellen und zeitlichen Mittel fehlen.

Diese Aussagen werden von diversen Studien belegt. So kosten im Gegensatz zu zwei Kindern (1.165 Euro), drei Kinder im Durchschnitt 1.693 Euro im Monat. Außerdem steigt der Mehraufwand für die Betreuung und Fürsorge mit jedem Kind.

Heidelberg auf Platz 1

Die Stadt Heidelberg bietet nach der Studie von Betreut.de insgesamt die besten Bedingungen für Drei-Kind-Familien. Vor allem mit Home-Office-Lösungen, flexiblen Arbeitszeiten und weiteren Vorteilen unterstützen Unternehmen die Familien darin, berufliche und familiäre Aufgaben leichter zu vereinbaren. Zusätzlich sind die Betreuungsmöglichkeiten der Stadt gut aufgestellt.

Einzig bei den Wohnbedingungen gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten. Dies liegt an den durchschnittlich hohen Kauf- und Mietpreisen von Immobilien.

Hinter der Gewinnerstadt Heidelberg folgen mit Erlangen und Ulm zwei weitere Städte aus dem Süden Deutschlands.

pm/ls

Mehr zum Thema

Kommentare