Besondere Auszeichnung 

Heidelberger Stadtwald erhält Erholungswald-Zertifikat

+
*

Heidelberg - Zahlreiche Kriterien mussten erfüllt werden, um das begehrte Zertifikat zu erhalten: Kein Problem für den Heidelberger Stadtwald. Der wurde jetzt nämlich ausgezeichnet. 

Was für eine Ehre: Heidelberg hat als erste Stadt in Deutschland nach den PEFC-Standards („Programme for the Endorsement of Forest Certification Systems“) das Zertifikat „Erholungswald“ für die hohe Naherholungs-Qualität seines gesamten Waldes erhalten. 

Die Auszeichung ist nicht nur eine nette Urkunde, sondern bringt auch Verpflichtungen mit sich: Schließlich muss sich die Stadt darum bemühen, den Erholungswert des Waldes zu erhalten und zu fördern. 

Prof. Dr. Ulrich Schraml, der Vorsitzende von PEFC Deutschland 
e. V., beglückwünscht die Stadt: „Wir gratulieren der Stadt Heidelberg herzlich zur Auszeichnung ihres Erholungswaldkonzepts. Das großartige Engagement der Forstleute vor Ort für den Erhalt und die Weiterentwicklung des städtischen Waldes als Erholungsraum erfährt durch die heutige Urkundenübergabe eine große Anerkennung. Die Stadt Heidelberg kann mit dem Erholungswaldzertifikat von PEFC ihre erfolgreichen Anstrengungen, ganz unterschiedlichen Bedürfnissen der Erholungssuchenden gerecht zu werden, transparent und glaubwürdig nach außen belegen.“

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner zeigt sich stolz: „Mit dem Stadtwald hat Heidelberg einen wunderschönen Erholungsraum vor der Haustür, in dem man herrlich entspannen kann. Die Stadt verbindet hier ihre ökologische Verantwortung mit einem attraktiven Erholungsangebot für ihre Bürgerinnen und Bürger. Der Wald in und um Heidelberg ist der größte zusammenhängende ökologische Ausgleichsraum der Region. Die Stadt Heidelberg ist sich der Verantwortung gegenüber kommenden Generationen bewusst. Wir pflegen und bewirtschaften den Wald mit äußerster Sorgfalt und Bedacht – die Auszeichnung des gesamten Stadtwalds als Erholungswald ist eine wunderbare Würdigung unseres Engagements.

Die Anforderungen an einen Erholungswald sind hoch: Zu den Qualitätskriterien zählen unter anderem die Walderhaltung, vitale Ökosysteme, Biotopsicherung und Biotoppflege, die Artenvielfalt, das Wegenetz, die Besucherlenkung, Sicherheit, Rastmöglichkeiten, die Verkehrsanbindung, Öffentlichkeitsarbeit und waldpädagogische Angebote. Der Heidelberger Stadtwald punktet unter anderem durch vitale Waldökosysteme, sein dichtes Wegenetz, Lehr-, Naturerlebnis- und Sportpfade sowie Grill-, Rast- und Spielplätze. Qualitätsmerkmale, bei denen der Heidelberger Stadtwald punkten konnte. 

Vielfältiges Freizeit- und Erholungsangebot im Heidelberger Stadtwald:

Die Walderlebnisanlage Pferchel, der Heiligenberg und derKönigstuhl bilden die Erholungsschwerpunkte. Die Pferchel-Anlage bietet mit ihrem „Waldkindergelände“, der Grillhütte und dem Waldspielplatz Raum für Vereins- und Freizeitaktivitäten sowie waldpädagogische Angebote. Auf dem geschichtsträchtigen Heiligenberg wandelt man auf den Spuren von Kelten, Römern, Merowingern und Mönchen – und auch die Nazis haben dort ihre Spuren hinterlassen. Der Königstuhl bietet einen Mix aus Kultur, Erlebnis, Bildung und Entspannungsmöglichkeiten: Hier befinden sich neben dem Heidelberger Schloss eine Falknerei, die Landessternwarte Königstuhl, ein Walderlebnis- und ein Lehrpfad, sowie der Freizeitpark „Märchenparadies“. Sportlerinnen und Sportler können sich auf dem Walking-Parcours oder der Freeride-Übungsstrecke für Mountainbikes austoben. Für Naturliebhaber gibt es zwei Rhododendron-Anlagen und exotische Baumarten in den Arboreten zu bestaunen.

----------------------------

*Bildunterschrift: Für seine Gesamtwaldfläche hat Heidelberg das bundesweit erste Erholungswald-Zertifikat des PEFC erhalten. Bei der Übergabe der Urkunde am 6. Juli 2015 am Aussichtspunkt „Rindenhäuschen“ im Stadtwald (v. l.): Dr. Ernst Baader, Leiter des Landschafts- und Forstamtes der Stadt Heidelberg, Wilfried Stech, Geschäftsführer der Zertifizierungsstelle HW-Zert GmbH, Bürgermeister Wolfgang Erichson, Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, Prof. Dr. Ulrich Schraml, Vorsitzender von PEFC Deutschland e. V., und Florian Haensel, Leiter der Abteilung Forst im Landschafts- und Forstamt.

mk

Mehr zum Thema

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Wird Heike Heidelwiesn Queen 2017?

Wird Heike Heidelwiesn Queen 2017?

Kommentare