Deutschlandweite Studie:

Heidelberg hat die wenigsten Schulabbrecher

+
Heidelberg hat die wenigsten Schulabbrecher deutschlandweit. (Archivbild)

Heidelberg - Schulabbrecher? Nicht bei uns! Während die Quote der Schulabbrecher bundesweit gestiegen ist, bleibt sie in Heidelberg auf einem erstaunlich niedrigen Niveau:

Unter den 107 kreisfreien Städten hat Heidelberg die geringste Schulabbrecherquote in ganz Deutschland. Das zeigt eine aktuelle Bildungsstudie der „Caritas“.

Während die Quote der Schulabgänger ohne Abschluss bundesweit auf 5,9 Prozent gestiegen ist, liegt diese in Heidelberg bei gerade einmal 2 Prozent!

„Die Zahlen der Caritas-Studie zeigen, dass unsere außerordentlichen Bemühungen um frühzeitige und kontinuierliche Förderung und Unterstützung der Jugendlichen in Heidelberg sehr erfolgreich sind“, sagt Bürgermeister Dr. Joachim Gerner

Bundeweit verlässt jeder 17. Jugendliche die Schule ohne Abschluss. In Heidelberg gehen dagegen 98 Prozent der Schüler mit einem Abschluss von der Schule, so Gerner. 

Erst kürzlich ist die Waldparkschule im Stadtteil Boxberg den ‚Deutschen Schulpreis 2017‘ erhalten.

Und das hat auch einen Grund

Neben der Bevölkerungsstruktur Heidelbergs mit hohem Akademikeranteil, seien die spezifische Schulkonstellation in Heidelberg und die Vielzahl der Unterstützungssysteme Erklärungsfaktoren für den Erfolg:

Ein Unterstützungssystem soll Schülern in Heidelberg die gleichen Chancen bieten und den individuell bestmöglichen Schulabschluss ermöglichen.

Dafür wird bereits seit 2002 verstärkt Schulsozialarbeit eingesetzt. Dafür stellt die Stadt im Doppelhaushalt 2017/18 knapp 3 Millionen Euro bereit.

Auch die durchgehende Sprachförderung wird jährlich mit 310.000 Euro finanziert und in die Unterstützung der leistungsschwächeren Kinder investiert die Stadt jährlich 200.000 Euro. 

Erst im Mai hat die Stadt über 700.000 Euro für die Sanierung zweier Schulen inverstiert.

Die Tatsache, dass es in Heidelberg faktisch keine Hauptschulen mehr gibt, sondern zwei Gemeinschaftsschulen und die Internationale Gesamtschule mit ausgearbeiteten Berufsvorbereitungskonzeptionen, soll sich positiv auf die Schulabgängerquote auswirken. 

jab/Stadt Heidelberg

Mehr zum Thema

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Kommentare