Betrunken und kein Führerschein!

Promille-Fahrer (20) kracht gegen Mauer in Spitzwegstraße

+

Heidelberg-Südstadt - Ein Ford-Fahrer kracht gegen eine Grundstücksmauer in der Spitzwegstraße – anschließend machen er und sein Beifahrer sich zu Fuß davon – dumm nur, dass eine Streife alles beobachtet.

Da haben die beiden die Rechnung ohne die zwei aufmerksamen Polizeibeamten gemacht!

Gegen 2 Uhr kracht der Ford Fiesta gegen die Grundstücksmauer eines Anwesens in der Spitzwegstraße. Zufällig befindet sich eine Polizeistreife in unmittelbarer Umgebung und beobachtet, wie sich die beiden Insassen nach dem Crash zu Fuß über ein Grundstück in der Kirschgartenstraße aus dem Staub machen.

Die Beamten heften sich an ihre Fersen und können einen der Flüchtenden kurz darauf festnehmen.

Der 17-Jährige, der mit 1,9 Promille stark betrunken ist, gibt in der Vernehmung an, nicht selbst am Steuer gesessen zu haben. Da sich der Jugendliche bei dem Unfall leicht verletzt, muss er anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Wohl vom schlechten Gewissen geplagt, erscheint gegen 3 Uhr der zweite Flüchtende auf dem Polizeirevier Heidelberg-Süd. Der 20-Jährige gesteht, den Ford gefahren zu sein.

Ein sofort durchgeführter Alkohol-Test ergibt einen Wert von 0,6 Promille – außerdem ist der Unfallfahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Das Auto habe er von seiner Mutter genutzt – ohne deren Wissen.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

pol/rob

Pomp und Trara: Der Finalabend des WinterVarietés

Pomp und Trara: Der Finalabend des WinterVarietés

Bürgerfest in Heidelberg Bahnstadt mit OB Würzner

Bürgerfest in Heidelberg Bahnstadt mit OB Würzner

Fotos: Hunderte Demonstranten beim Women's March

Fotos: Hunderte Demonstranten beim Women's March

Kommentare