Ausstellung im „Eddy House“

Stadt präsentiert Entwürfe für Konversionsfläche

+
Illustration „Blick auf die Römerstraße“

Heidelberg-Südstadt - Die neue Südstadt nimmt Konturen an. Nun präsentiert die Stadt Heidelberg in der ehemaligen Kommandeursvilla fünf städtebauliche Entwürfe für den Bereich Mark Twain Village Nord.

Es tut sich was bei der Konversionflächen-Entwicklung der neuen Südstadt. Bis zum 14. Dezember können Interessierte im Rahmen einer Ausstellung in der ehemaligen Kommandeursvilla („Eddie House“) fünf städtebauliche Entwürfe für den Bereich Mark Twain Village Nord – also das Gebiet südlich der Feuerbach- und nördlich der Rheinstraße zu beiden Seiten der Römerstraße - begutachten. Möglich ist dies täglich von 15 bis 19 Uhr. Am Donnerstag, den 11. Dezember, wird zudem um 18 Uhr eine öffentliche Führung angeboten. Der Eintritt ist frei.

Eine Fachjury hat die Entwürfe diverser Architektur- und Stadtplanungsbüros bereits genauer unter die Lupe genommen und eine Empfehlung für die Arbeit von Teleinternetcafe GbR (Berlin) und TH Treibhaus Landschaftsarchitektur (Hamburg) abgegeben. Jenes Konzept, das laut Erster Bürgermeister und Fachjurymitglied Bernd Stadel aus den Ideen herausragte, soll nun Grundlage für die weitere Bearbeitung sein. 

Erhalt von Bestandsgebäuden

Städtebaulicher Entwurf Mark Twain Village Nord

Dabei werden alle Bestandsgebäude westlich der Römerstraße erhalten und durch Neubauten so ergänzt, dass sich große grüne Innenhöfe ergeben. „Diese können zum Teil als wohnungsnahe Gärten oder als gemeinschaftliche grüne Mitte gestaltet werden“, erklärt Stadel. Nun stellt die Jury für die weitere Bearbeitung die Frage in den Raum, ob und wie der Erhalt des Baumbestands östlich und westlich der Römerstraße sowie entlang der Kirschgartenstraße sichergestellt werden kann. Am 11. Februar 2015 werden die fünf ausgestellten Arbeiten in einem Bürgerforum vorgestellt und mit den Bürgern diskutiert. Darauf folgt eine Überarbeitung des Konzepts, das schließlich als Grundlage für einen Bebauungsplanentwurf dienen soll.

Hintergrund: Masterplan Südstadt

Der Masterplan Südstadt definiert den Bereich zwischen Rhein- und Feuerbachstraße als Wohnfläche, auf der preiswerter Wohnraum entstehen soll. Partner für diese Entwicklung ist das Heidelberger Bündnis für Konversionsflächen, in dem sich sechs genossenschaftliche Banken und Baugesellschaften zusammengeschlossen haben.

rob

Mehr zum Thema

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Kommentare