Neuer Skate-Park entsteht

Mark-Twain-Village: Hier fallen bald die letzten Körbe

+
Ab Montag, 18. September, ist der Zugang zum Basketball- und Skateplatz im Mark-Twain-Vilage nicht mehr möglich.

Heidelberg-Südstadt - Vor gerade einmal einem Jahr wurden die Sportflächen im Mark-Twain-Village für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht – das hat bald ein Ende. Der Grund:

Nach dem Abzug der amerikanischen Streitkräfte wurden im vergangenen Jahr zahlreiche Stimmen laut, ob Teilflächen des Mark-Twain-Villages nicht zur vorübergehende Nutzung gemacht werden könnten.

Nach dem Kauf der Liegenschaften des ehemaligen US-Militärgeländes konnte die Stadt die Idee endlich in die Tat umsetzen (WIR BERICHTETEN), ab August 2016 konnten die dortige Skate-Anlage und der Basketballplatz genutzt werden.

Doch schon damals war klar, dass die Anlage nur so lange genutzt werden kann, bis dort eine geplante Lärmschutzlandschaft für die nahen Wohnbereiche errichtet wird.

Und genau das ist bald der Fall: Im nordwestlichen Teil des Areals an der Feuerbachstraße und entlang des Radweges entsteht ein vier Meter hoher Lärmschutzwall und eine 3,50 Meter hohe Lärmschutzwand

Die Folge: Der vorhandene Basketball- und Skateplatz muss zurückgebaut werden, die Flächen sind ab Montag, 18. September, nicht mehr zugänglich.

Doch Sportbegeisterte werden hier auch weiterhin auf ihre Kosten kommen, denn der entstehende Lärmschutzwall wird als große Spiellandschaft gestaltet – im Süden des Bereiches entsteht unter anderem ein Skate-Park.

Für dessen Gestaltung lädt die Stadt am Samstag, 16. September, Interessierte ein, ihre Ideen bei einem Workshop einzubringen.

Treffpunkt ist um 15 Uhr auf dem Parkplatz hinter der neuen Julius-Springer-Schule. Die Anfahrt von der Römerstraße erfolgt über die Columbusstraße. 

Hintergrund

Die Stadt Heidelberg und ihre Partner arbeiten an der Entwicklung der Fläche Mark-Twain-Village zu einem zentrumsnahen Wohnquartier. 

Derzeit werden diverse Abbruchmaßnahmen durchgeführt und neue Infrastrukturleitungen in den Straßen verlegt. 

Die Stadt und die MTV Bauen und Wohnen GmbH & Co. KG (MTV) haben große Teile des Areals zum 1. Januar 2016 gekauft. Die MTV investiert über 320 Millionen Euro in rund 114.000 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche. Es entstehen etwa 1.300 Wohnungen – 70 Prozent davon als preiswerter Wohnraum für unter acht Euro pro Quadratmeter. In dem Quartier entstehen zudem ein Nahversorgungszentrum, weitere Einzelhandelsflächen und Kindertagesstätten. 

Stadt Heidelberg/rob

Mehr zum Thema

Super Stimmung bei der Wahl zur Wiesn-Queen 2017!  

Super Stimmung bei der Wahl zur Wiesn-Queen 2017!  

Durch den grünen Norden und Konversionsflächen: Der FRANKLIN Meilenlauf 

Durch den grünen Norden und Konversionsflächen: Der FRANKLIN Meilenlauf 

Stundenlang! Stromausfall legt Teile von Bergheim lahm

Stundenlang! Stromausfall legt Teile von Bergheim lahm

Kommentare