Polizei schnappt Spanner

Wiederholungstäter: Rentner (71) belästigt Schülerin mit Kamera

+
Ein 71-Jähriger knipst Fotos von einer Schülerin. Er bedrängt sie damit so sehr, dass sie die Polizei ruft. (Symbolbild)

Heidelberg-Südstadt - Der besorgte Notruf einer belästigten Schülerin geht bei der Polizei ein. Diese nimmt die Verfolgung auf und findet einen Wiederholungstäter.

Hier ist ein älterer Mann, der die ganze Zeit Fotos von mir schießt“, so in etwa lautet der Notruf einer Schülerin, der am Donnerstag (5. Juli), kurz nach 7:30 Uhr, bei der Polizei eingeht.

Sie beschreibt den 71-Jährigen für die Beamten, sagt, dass sich der Vorfall in der Straßenbahnlinie 23 abspielt – ein Streifenwagen hängt sich an die Fersen des Fahrzeugs.

Handy, Tablet, Mini-Kamera

An der Endhaltestelle Rohrbach-Süd konfrontieren die Polizisten den alten Mann wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Kunsturheberrechtsgesetz und nehmen ihn vorläufig fest.

Die Personalien des 71-jährigen Tatverdächtigen werden notiert, seine Multimedia-Ausrüstung beschlagnahmt. Darunter: ein Handy, ein Tablett und eine Mini-Kamera.

Rentner ist Wiederholungstäter

Die weiteren Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Süd an der betreffenden Schule ergeben, dass der Mann kein Unbekannter ist. Schon öfters belästigt er Schüler auf diese Weise. Eltern und Jugendliche sind in Sorge.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Süd in dieser Sache dauern an. Es will nächste Woche Präventionsmaßnahmen an der Schule anbieten. Bei den Veranstaltungen werden die Schüler sensibilisiert und der richtige Umgang in Gefahrensituationen trainiert.

pol/gs

Kommentare