Exhibitionist an der Kasse

In Altstadt-Supermarkt: Zeugin beobachtet widerliche Tat!

Exhibitionist in Heidelberger Supermarkt
+
Exhibitionist in Heidelberger Supermarkt

Heidelberg: Was eine Frau an einer Supermarkt-Kasse in der Altstadt beobachtet, ist einfach nur widerlich. Jetzt sucht die Polizei nach einem Perversen:

  • Frau macht in Supermarkt in Heidelberg widerliche Beobachtung.
  • Sie bemerkt an der Kasse einen Mann, der sich selbst befriedigt.
  • Jetzt sucht die Polizei nach dem Supermarkt-Exhibitionisten.

20 Uhr in einem Supermarkt in der Altstadt von Heidelberg. Die Menschen machen nach Feierabend ihre Erledigungen – doch ein Perverser hat etwas ganz anderes im Sinn! Bei seiner widerlichen Tat in dem Supermarkt in der Plöck wird er jedoch von einer Zeugin beobachtet, die eventuell Schlimmeres verhindert hat. Warum die Polizei jetzt nach einem unbekannten Mann sucht: 

Heidelberg: Supermarkt-Exhibitionist befriedigt sich hinter Mädchen 

Die Zeugin beobachtet, wie der ältere Mann an der Supermarkt-Kasse plötzlich seine Hose öffnet, und beginnt, an seinem Geschlechtsteil zu spielen. Besonders widerlich: Vor ihm steht ein junges Mädchen, das seine Einkäufe bezahlen will. Der Perverse fühlt sich bei seiner Tat offenbar gestört, als er bemerkt, dass ihn die Frau beobachtet – denn er hört sofort auf. Als wäre nichts gewesen bezahlt er und verlässt den Supermarkt. 

Nicht nur dieser Exhibitionist beschäftigt gerade die Polizei in Heidelberg: Erst am Donnerstag machte eine Radfahrerin eine widerliche „Bekanntschaft“. Die Frau war am Mittag in Wieblingen unterwegs, als sie von einem Mann angesprochen wurde, der mit einer Hand filmte und mit der anderen onanierte. An einem Freitagabend begrapscht ein 41-jähriger Mann Frauen am Bismarckplatz. Mutige Passanten wollen helfen – werden dann aber selbst angegriffen.

Oft gelesen: Opfer in Fußgängerzone krankenhausreif geschlagen: Polizei sucht diesen brutalen Angreifer!

Heidelberg: Polizei sucht nach Perversem aus dem Supermarkt

Die Zeugin meldet den Vorfall im Supermarkt bei der Polizei. Wer Hinweise zum Täter geben kann wird gebeten, sich bei der Kripo Heidelberg unter ☎ 0621 174-4444 zu melden. Der Supermarkt-Exhibitionist wird wie folgt beschrieben: 

  • etwa 50 bis 60 Jahre alt
  • ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • kurze dunkle Haare
  • kurzer Bart
  • kein Akzent 
  • graue Hose und braune Schuhe
  • unterwegs mit silbernem Fahrrad

Zu einer ähnlichen Tat kam es auch schon im Herbst 2019 an der Neckarwiese in Heidelberg. Als zwei Frauen am Wasser entspannen wollten, setzte sich plötzlich ein Mann mit offener Hose zu ihnen. In einem August-Wochenende treiben Exhibitionisten ihr Unwesen in Heidelberg. Sie belästigen Frauen und provozieren einen Streit. Die Polizei nimmt drei Männer fest.

Unglaubliche Szenen erleben Polizisten Mitte Januar auf einem Spielplatz: Ein Exhibitionist masturbiert hinter einer Parkbank in Schwetzingen und hört damit auch nicht auf, als die Beamten eintreffen!

In Heidelberg schleicht sich ein Unbekannter in ein Studentinnen-Wohnheim und stellt sich vor eine junge Frau. Während sie schläft, spielt er an seinem Penis herum. Erst als sie aufwacht, ergreift er die Flucht. 

kab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare