1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: „Take-away“ vermüllt Straßen und Plätze – Stadt mit eindringlichem Appell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Kommentare

Kein schöner Anblick, und so sieht es aktuell leider an vielen Stellen in Heidelberg aus: Plastik- und Styroporverpackungen, Pizzakartons und Eisbecher, Einweg-Kaffeebecher und Tüten.
In Straßen und auf Plätzen in Heidelberg stapelt sich der Müll. © Stadt Heidelberg

Heidelberg - Die Lockerungsschritte der letzten Wochen bilden sich auch im Stadtbild ab: An beliebten Treffpunkten stapelt sich der Müll. Die Stadt appelliert jetzt an die Bürger:

Während des Corona-Lockdowns haben viele Menschen in Heidelberg immer mal wieder auf „Essen zum Mitnehmen“ zurückgegriffen. Jetzt wird das Wetter besser und hochsommerliche Temperaturen locken Heidelberger und Besucher ins Freie. Die Lockerungen der Kontaktbeschränkungen und das gestiegene Bedürfnis der Menschen sich zu treffen zeigen sich verstärkt auch im öffentlichen Raum. Beliebte Treffpunkte und Ausflugsziele im Stadtgebiet, wie die Neckarwiese, der Philosophenweg oder der Königstuhl sind stark besucht. Leider führt der Andrang aber auch dazu, dass die vorhandenen Mülleimer überquellen und sich der Abfall auf Straßen und Plätzen in Heidelberg stapelt.

StadtHeidelberg
Einwohner161.485 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche108,84 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Beliebte Treffpunkte, Straßen und Plätze vermüllt

Deshalb sieht die Stadt Heidelberggroße Probleme mit der Sauberkeit“ im Stadtgebiet: betroffen sind „insbesondere“ Bereiche rund um die Alte Brücke, in der Bahnstadt, in Grünanlagen und auf Spielplätzen, an beliebten Treffpunkten (Neckarwiese, Nepomukanlage an der Alten Brücke, Schwanenteichanlage, Neckarlauer, Jubiläumsplatz) und an Ausflugszielen wie dem Königstuhl, der Turnerbrunnenanlage, am Philosophenweg oder in den Stadtteilzentren. Immer wieder bilden sich um die bereits übervollen Mülleimer Haufen von Plastik- und Styroporverpackungen, Pizzakartons und Eisbechern, Einweg-Kaffeebechern und Tüten.

Straßenreiniger häufiger im Einsatz ‒ mehr Mülleimer

Die Straßenreinigung der Abfallwirtschaft Heidelberg versucht, dem Müll-Problem gezielt Herr zu werden: die Verwaltung hat zusätzliche Mülltonnen aufgestellt. Zudem wurde der Leerungsrhythmus erhöht und zusätzliche Reinigungstouren wie in der Bahnstadt und in den Grünanlagen der Altstadt an den Wochenenden eingeführt. Auch am Alten Rathaus in Rohrbach werden mittlerweile am Wochenende die Abfalleimer geleert. Spätestens am Montag wird im Laufe des Tages überall der Müll beseitigt.

Stadt mit Appell an Bürger: Müll am besten vermeiden

Mit dem Müllsammeln kommen die Teams der Straßenreinigung und der Heidelberger Dienste (HDD) aktuell aber an ihre Grenzen. Deshalb bittet die Stadt die Heidelberger jetzt um Mithilfe und appelliert:

Auch interessant

Kommentare